Nur fĂŒr kurze Zeit: limitierter Sommertee
Jetzt sichern

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. FĂŒge diesem Bereich ĂŒber die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Ist Apfelessig gesund? Alle Infos zum Hausmittel des Jahrhunderts

Putzen, trinken, auftragen, kochen, – dass Apfelessig gesund und vielseitig einsetzbar ist, dĂŒrfte kein Geheimnis mehr sein. Doch warum ist Apfelessig gesund und wie kommt es, dass Wohnung und Körper gleichermaßen von der Wirkkraft profitieren? Apfelessig wird schon seit Jahrtausenden als Heil- und Hausmittel eingesetzt. Viele Wirkweisen des Essigs sind bis heute zwar noch nicht vollstĂ€ndig wissenschaftlich bewiesen, jedoch gibt es unzĂ€hlige Erfahrungs- und Erfolgsberichte, die den Apfelessig als kleines Wundermittel der Natur anpreisen.

Der wertvolle Essig soll nicht nur den eigenen SĂ€ure Basen Haushalt im Gleichgewicht halten, sondern auch noch gut fĂŒr Verdauung, Blutzuckerspiegel, Haut und Haar sein – und schmackhaft ist er auch noch. Zurecht? In diesem Artikel verraten wir, warum dieser Essig nicht nur eine Delikatesse fĂŒr Deine Mahlzeiten ist, sondern auch welche Inhaltsstoffe des Apfelessigs Deine innere und Ă€ußere Gesundheit fördern können. Freue Dich auf leicht umsetzbare Rezepte fĂŒr Deine Haut und Deinen Bauch. Los geht die EinfĂŒhrung in die Geheimnisse des Apfelessigs – ein Hausmittel, tausend Möglichkeiten.

 

apfelessig gesund

So wird Apfelessig hergestellt

Apfelessig wird aus dem Most von ganzen Äpfeln hergestellt und mithilfe von EssigsĂ€urebakterien schließlich im GĂ€rungsprozess zu Apfelessig vergoren. Doch Apfelessig ist nicht gleich Apfelessig. QualitĂ€t spielt auch bei Essig eine große Rolle, wenn es um die Gewinnung reiner und wirksamer Lebensmittel geht. Der Unterschied von Bio-Apfelessig und konventionellem Apfelessig ist, dass dort im Gegensatz zu ganzen Äpfeln nur Apfelreste verwendet werden. Das macht diesen Apfelessig gesund und nachhaltig.

Außerdem entsteht die EssigsĂ€ure nicht auf natĂŒrlichem Wege durch Bakterien, sondern wird meist kĂŒnstlich hinzugefĂŒgt. Wer Apfelessig also nicht nur fĂŒr geschmackliche Highlights im Essen verwenden, sondern auch eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielen möchte, dem sei ein Bio-Apfelessig immer ans Herz gelegt. So kannst Du stets sicher sein, dass Dein Apfelessig gesund ist und keine FĂŒll- oder Zusatzstoffe enthĂ€lt.

Du möchtest lieber auf Nummer sichergehen und genau wissen, was in Deinem Essig drin ist? Dann mache Deinen Bio-Apfelessig doch einfach selbst und stelle Dein eigenes Hausmittel her. Keine Sorge, die Herstellung von Apfelessig ist keine Raketenwissenschaft und auch zu Hause leicht umsetzbar. Mit ein bisschen Geduld kannst Du Deinen eigenen Apfelessig Drink gesund herstellen und Deinem Körper etwas Gutes tun. Wir geben Dir jetzt eine einfache und sichere Anleitung, damit Dein Apfelessig gesund, lecker und lange haltbar wird.

 

Apfelessig gesund selbst herstellen – so gelingt es in wenigen Schritten

Bevor Du im Supermarkt Deine Bio-Äpfel kaufst, solltest Du Dir ein großes Einmachglas mit mindestens 1 – 2 Liter Fassungsvermögen besorgen. GrundsĂ€tzlich kann man sagen, dass Du fĂŒr circa 2 Liter Apfelessig 1 KG Bio-Äpfel benötigst. Der Vorteil bei der Herstellung ist außerdem: Du kannst auch Apfelreste wie Kerne und Stiele verwenden, ohne zusĂ€tzlich MĂŒll zu produzieren. Dass Dein Apfelessig gesund und auch noch nachhaltig wird, ist ein weiteres Pluspunkt bei der Heim-Herstellung.

Die Zutaten und Utensilien fĂŒr Deinen Apfelessig Drink im Schnell-Überblick:

  • Etwa 1 KG Bio-Äpfel
  • Wasser
  • Optional Zucker
  • Ein großes Einmachglas mit großem Fassungsvermögen
  • Ein sauberes Geschirrtuch

 

Hast Du erfolgreich eingekauft und Deine Helfer parat, kann es auch schon losgehen.

Hier gibts es nun noch eine Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung, damit Dein Apfelessig gesund und auch lecker wird:

  1. Schneide Deine Äpfel in kleine StĂŒcke und packe alles in Dein Einmachglas oder großes GefĂ€ĂŸ.
  2. Gieße so viel Wasser in Dein GefĂ€ĂŸ, bis die ApfelstĂŒcke gut bedeckt sind. Optional kannst Du auch 2 EL Zucker pro KG Äpfel hinzufĂŒgen, um den GĂ€rprozess zu beschleunigen.
  3. Decke Dein GefĂ€ĂŸ mit dem sauberen Tuch ab, damit sich keine Schimmelsporen hinzugesellen. RĂŒhre das Wasser mit den ApfelstĂŒcken ab und zu gut um, damit Du zum einen Schimmelbildung vermeidest und zum anderen auch die Sauerstoffzufuhr erhöhst. Keine Panik, wenn Du nach einiger Zeit Schaum auf Deinem Essig findest. Durch die alkoholische GĂ€rung entstehen die BlĂ€schen, sie sind also ein gutes Zeichen.
  4. Nach einigen Tagen kannst Du schon den ersten Geruchstest durchfĂŒhren: AbhĂ€ngig davon, ob und wie viel Zucker Du verwendet hast, bildet sich schon dank der SĂ€ure eine feine Essignote in Deinem Einmachglas.
  5. Sind die FrĂŒchte nach unten gesunken und ein ausgeprĂ€gter Essigduft liegt in der Luft? Dann ist es Zeit, Deinen Rohessig durch ein sauberes Tuch abzugießen und wieder in ein steriles und sauberes GefĂ€ĂŸ umzufĂŒllen. Wenn Du keinen Zucker fĂŒr den GĂ€rprozess hinzugefĂŒgt hast, ist das nach etwa zwei Wochen der Fall.
  6. Die finale Phase: Lasse Deinen Essig nun mit einem abgedeckten Tuch fĂŒr weitere vier bis sechs Wochen zu Apfelessig vergĂ€ren. Nach einem abschließenden Geruchs- und Geschmack-Test kannst Du Deinen Apfelessig schließlich durch ein feines Sieb oder Tuch filtern und in Glasflaschen abfĂŒllen. VoilĂ , Dein eigener und hochwirksamer Apfelessig mit viel Vitamin C und Vitamin E ist fertig.

 

Diese positiven Effekte kann Apfelessig auf Deinen Körper haben

Mit Apfelessig gesund werden: Deine Verdauung spielt verrĂŒckt und auch der Stoffwechsel könnte ein wenig UnterstĂŒtzung gebrauchen? Dann ist es bestimmt schwer vorstellbar, wie EssigsĂ€ure Deine Gesundheit optimieren und wichtige Körperprozesse regulieren kann. Doch der Schein trĂŒgt: Egal ob Apfelessig Drink oder Tinktur, auf diese ganz bestimmte EssigsĂ€ure werden viele Lobeshymnen gesungen – zurecht, wie wir finden. Die SĂ€ure des Essigs ist nĂ€mlich entgegen vieler Vorurteile basisch und daher fĂŒr die Regulierung Deines SĂ€ure Basen Haushalts sehr wichtig. Dass alleine erklĂ€rt aber natĂŒrlich nicht, warum Apfelessig gesund und hochwirksam ist. Doch was steckt eigentlich genau im FrĂŒchte-Essig? Neben viel Vitamin C und Vitamin E hat unser Lieblings-Essig noch weitere tolle Eigenschaften und Inhaltsstoffe, die er natĂŒrlich auch den NĂ€hrstoffen des Apfels zu verdanken hat. Von Natur aus ist Apfelessig gesund, da er seinen Ursprung in einer der stĂ€rksten und gesĂŒndesten Obstsorten hat.

Weitere wichtige Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und Enzyme sind vor allem Vitamine A, B1, B2, B6, C und E, Beta Carotin, FolsĂ€ure, Kalium, Natrium, Eisen, Magnesium, Phosphat, Calcium, Fluor, Jod, Zink, Selen und Kupfer. Ist Apfelessig gesund und förderlich fĂŒr Dein WohlgefĂŒhl? Auf den ersten Blick können wir festhalten: Ja! Besonders Dein SĂ€ure Basen Haushalt hat mit so viel NĂ€hrstoff-Power die Möglichkeit, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und dank Vitamin C und Vitamin E den Stoffwechsel zu optimieren. Jetzt schauen wir uns genauer an, warum ein Glas verdĂŒnnter Apfelessig viel besser ist als ein einfaches Glas Apfelsaft.

 

Ist Apfelessig gesund und gut fĂŒr die Verdauung?

Es rumort, es drĂŒckt, es krampft, – typische Beschwerden mit der Verdauung machen sich hĂ€ufig mit VöllegefĂŒhl, KrĂ€mpfen und störenden BlĂ€hungen bemerkbar. Das passiert, wenn der Darm zu viele schĂ€dliche Bakterien enthĂ€lt, die fĂŒr Schmerzen und Probleme sorgen – und nicht selten auch die Darmschleimhaut angreifen können. Kommen Dir diese Probleme bekannt vor, ist das ein Zeichen, dass Dein Körper und Deine körpereigenen Bakterien aus dem Gleichgewicht geraten sind: Die guten Bakterien werden von den krankmachenden Bakterien dominiert. FĂŒr eine reibungslose Verdauung sind außerdem Enzyme wichtig, da sie die aufgenommene Nahrung in ihre Einzelteile aufspalten. Ist das nicht der Fall, kann die Verdauung stark darunter leiden. Anstatt direkt zu chemischen PrĂ€paraten zu greifen, solltest Du lieber verdĂŒnnten Apfelessig trinken, um die natĂŒrliche Wirkweise zu testen. Starte doch mit diesem einfachen Rezept, um Dir und Deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

 

Apfelessig-Rezept

  • 1 oder 2 Teelöffel Apfelessig
  • 1 Glas Wasser
  • Optional ein Schuss Honig

 

Du brauchst morgens ein wenig Schwung? Dann eignet sich dieses Apfelessig Rezept auch wunderbar fĂŒr Deinen Start in den Tag, um Deinen Stoffwechsel anzukurbeln. Je nach Geschmack kannst Du lauwarmes oder kaltes Wasser fĂŒr Deinen Apfelessig Drink verwenden. VerdĂŒnnten Apfelessig trinken klingt total eklig? Keine Sorge, Du kannst Deinen Apfelessig Drink am Ende noch mit Honig ergĂ€nzen, um den Geschmack zu versĂŒĂŸen.

Wie solltest Du Apfelessig trinken? Achte immer darauf, dass Du Apfelessig nicht pur trinkst, sondern immer mit Wasser verdĂŒnnt. Andernfalls kann die pure SĂ€ure Deinen Zahnschmelz angreifen oder Deinen Magen reizen. Hast Du grundsĂ€tzlich einen empfindlichen Bauch, dann solltest Du auf leeren Magen keinen Apfelessig trinken, sondern immer vorher etwas essen.

Pssst... noch ein kleiner Tipp von uns: Ein Apfelessig Drink mit Honig kann auch wunderbar gegen Deinen SĂŒĂŸhunger helfen und wirkt sich dabei noch positiv auf Deinen Blutzuckerspiegel aus. Laut einer Studie von amerikanischen Wissenschaftlern kann sich ein Teelöffel Apfelessig am Abend möglicherweise positiv auf niedrigen Blutzucker und gute Werte am nĂ€chsten Tag auswirken.

 

Apfelessig Kur fĂŒr die Verdauung

Da Dein Körper natĂŒrlich keine Maschine ist, reicht ein Teelöffel Apfelessig natĂŒrlich nicht fĂŒr Sofort-Effekte aus. Wir empfehlen daher, dass Du Dir ĂŒber mehrere Wochen eine gesunde und leckere Apfelessig Kur fĂŒr Deine Gesundheit gönnst. Auf lange Sicht kann nicht nur Deine Verdauung von den Wirkstoffen des Apfelessigs profitieren, sondern auch Dein Haar, Dein Blutzucker und Dein allgemeines Wohlbefinden. Dass Apfelessig gesund ist, liegt sowohl an der regelmĂ€ĂŸigen inneren als auch der Ă€ußeren Anwendung der wohltuenden EssigsĂ€ure. Also nicht nach einem Apfelessig Drink aufgeben, sondern an die langfristigen Ergebnisse und Optimierungen denken.

Zur UnterstĂŒtzung Deiner Apfelessig-Auszeit ist es auch sinnvoll, viel Wasser oder ungesĂŒĂŸten KrĂ€uter-Tee zu trinken, um Deinen Körper bei der Ausleitung von schĂ€dlichen Stoffen und Bakterien zu unterstĂŒtzen. Ist Dein Körper soweit aufgerĂ€umt, kann der Apfelessig seine Wirkkraft entfalten. Deshalb ist Apfelessig gesund: Er kann Deinen SĂ€ure Basen Haushalt ausgleichen und Deinen Darm bei seiner tĂ€glichen Arbeit unterstĂŒtzen. Er wirkt nĂ€mlich aufgrund seiner EssigĂ€ure und den vielen Vitalstoffen antibakteriell und schenkt Deinem Bauch sogar eine sanfte Darmreinigung: FĂ€ulnisbakterien werden quasi von den EssigsĂ€urebakterien ĂŒberlagert und können eine ganzheitlich gesunde Verdauung fördern.

Dass Apfelessig gesund ist, macht sich auch in der Darmflora bemerkbar. Aufgrund der antibakteriellen Wirkung des Essigs wird die Darmflora gestĂ€rkt, was es auch fĂŒr Darmpilze schwierig macht, sich dort zu verbreiten. Wenn Du Deinen Darm also unterstĂŒtzen und tĂ€glich auf Deinen gesunden SĂ€ure Basen Haushalt achten möchtest, dann ist ein Apfelessig Drink eine leichte und effektive Möglichkeit, Deine Gesundheit und Deinen Stoffwechsel mit natĂŒrlicher QualitĂ€t in Form eines natĂŒrlichen Hausmittels zu unterstĂŒtzen. Deshalb ist Apfelessig gesund, da Dein Darm nicht noch zusĂ€tzlich mit Substanzen oder gar Medikamenten belastet wird.

Des Weiteren regt dieser vitaminreiche Essig die Speichelproduktion und Deine VerdauungssĂ€fte an. Das hat zum einen den Effekt, dass ein volles BauchgefĂŒhl gemindert werden kann und zum anderen auch, dass Du weniger SĂŒĂŸhunger verspĂŒrst. Kombinierst Du Apfelessig mit Bitterstoffen oder bitterstoffhaltigen Lebensmitteln, werden Deine KörpersĂ€fte noch mehr unterstĂŒtzt und gleichzeitig kannst Du Dein Wohlbefinden nebenher steigern. Du kannst also nicht nur mit Apfelessig gesund bleiben, sondern auch die nötige UnterstĂŒtzung aus einer bitterhaltigen und gesunden ErnĂ€hrung holen. Sind Deine körpereignen SĂ€fte im Fluss, dann gelingt es Dir viel besser, NĂ€hrstoffe aus der Nahrung aufzunehmen und Deine Mahlzeiten geschmeidig durch den Körper wandern zu lassen. Leider vergessen wir viel zu oft, dass NaturkrĂ€fte unsere Gesundheit unterstĂŒtzen können und einfache Hausmittel wie Apfelessig gesund und vielseitig einsetzbar sind.

 

Deshalb ist Apfelessig gesund und gut fĂŒr die Haut

Mit Apfelessig gesunde Haut bekommen ist ein weiterer Vorteil des traditionellen Hausmittels: Wenn Du Dich mit Pickeln, Akne, Rosazea oder Warzen herumĂ€rgern musst, dann könnte dieser natĂŒrliche Essig eine wunderbare ErgĂ€nzung zu Deinem tĂ€glichen Pflegeprogramm werden. Da Apfelessig gesund und vitalstoffreich ist, kann er nicht nur durch Trinken, sondern auch durch pures Auftragen Deine Gesundheit fördern. Der Vorteil: Der pH-Wert von Apfelessig ist vergleichbar mit dem pH-Wert der menschlichen Haut, weshalb er sich wunderbar zur Ă€ußeren Pflege fĂŒr Haut und Haar eignet.

 

Allgemeine Anwendung bei Apfelesig auf der Haut

Du möchtest Deine Haut natĂŒrlich und schonend reinigen? Da Apfelessig gesund ist und eine antibakterielle Wirkung hat, können Deine Poren von Bakterien gereinigt werden, damit sich Dein Hautbild auf Dauer verfeinern kann. ZusĂ€tzlich reinigt und beruhigt der Essig Deine gereizte, fettige oder unreine Haut und wirkt sich auch lindernd bei Sonnenbrand oder Insektenstichen aus. Auch bei Rosazea kann Apfelessig antientzĂŒndlich wirken und Deine gerötete Gesichtshaut beruhigen. Ein weiterer Vorteil: Du weißt, dass Dein Apfelessig gesund und rein ist und frei von Mikroplastik und Chemikalien ist, wie es heute bei vielen Kosmetikprodukten der Fall ist. Probiere es doch einfach mal mit diesen einfachen Rezepten aus:

  • Apfelessig gesundes Gesichtswasser:

Vermische einen Teelöffel Apfelessig mit der gleichen Menge Wasser und verteile das Gemisch auf Deinem Gesicht. Du kannst diesen Reinigungs-Vorgang morgens und abends anwenden.

  • Apfelessig gesundes Peeling:

Die Herstellung des Peelings dauert zwar ein wenig lĂ€nger als das Gesichtswasser, dafĂŒr bekommt Deine Haut, aber auch eine extra Portion Pflege und Sauberkeit. Vermische eine halbe Tasse Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig. Gut umgerĂŒhrt? Jetzt kommen noch ein Esslöffel Natron und Honig dazu. Die Paste gut umrĂŒhren und dann fĂŒr 10 Minuten auf Gesicht und DekolletĂ© auftragen und anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen.

  • Apfelessig gesunde Haar-SpĂŒlung:

FĂŒlle 1 Liter lauwarmes Wasser in einen Messbecher und fĂŒge noch zwei Esslöffel Apfelessig hinzu. Nachdem Du Deine Haare mit Deinem Shampoo gewaschen hast, kannst Du sie abschließend grĂŒndlich mit der Apfelessig-Mischung ausspĂŒlen. Falls Dich Schuppen oder eine juckende Kopfhaut plagen, wirkt die Apfelessig-Mischung schon nach wenigen Anwendungen wahre Wunder. Zwei- bis dreimal die Woche solltest Du die SpĂŒlung anwenden, um Deine Beschwerden langfristig in den Griff zu bekommen.

 

apfelessig gesund

Fazit: Darum ist Apfelessig gesund

Ob Apfelessig gesund oder schĂ€dlich ist, muss jeder fĂŒr sich selbst entscheiden. Fakt ist jedoch, dass er so gut wie keine bedenklichen Nebenwirkungen hat und letztlich die richtige Dosierung des Essigs fĂŒr Deine optimalen Ergebnisse sorgt. Du bist noch skeptisch? Dann raten wir Dir langsam zu starten und zu schauen, wie Haut und Bauch auf den Apfelessig reagieren. Kannst Du die ersten Erfolge vermerken, sind wir sicher, dass Du ein Hausmittel fĂŒrs restliche Leben gefunden hast.

 

 

Quellen:

https://efsa.onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.2903/j.efsa.2009.1230

https://www.health.harvard.edu/blog/apple-cider-vinegar-diet-does-it-really-work-2018042513703

https://www.br.de/radio/bayern1/apfelessig-100.html

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/fette-oele-essig/apfelessig

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/wir-in-bayern/service/kraeuter-apfelessig-essig-heilen-daniela-wattenbach-100.html#:~:text=Da%20Apfelessig%20antibakteriell%2C%20wundheilend%20und,bestehende%20Falten%20reduzieren.