Entdecke jetzt unseren Bitter Probio-Kulturen Komplex für eine gesunde Darmflora
Jetzt sichern

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

✔️ Alle BitterLiebe Inhalte werden durch unsere Ärzte, Heilpraktiker und Ernährungsberater und andere Experten sorgfältig geprüft.

Die wohltuende Wirkung von Melissentee – aus der Natur in Deine Tasse

Trinkst Du Tee auch so gern wie wir? Egal, ob Kräuter-, Früchte- oder ein anderer Tee – das Heißgetränk geht einfach immer. Aber es schmeckt meist nicht nur gut, sondern kann im Körper teilweise sogar eine wohltuende Wirkung freisetzen. Das ist auch bei Melissentee so. Wir erklären Dir alles über Melissentee und seine Wirkung in diesem Beitrag – Teewissen to go!

 

melissentee wirkung

Melissentee: Wirkung und Geschmack auf natürlicher Basis

Tee ist, neben Wasser, aus dem er größtenteils besteht, eines der gesündesten Getränke überhaupt. Er hat darüber hinaus den Mehrwert, dass im Wasser konzentrierte Kräuter schweben, die für Wohlbefinden, Wellness, Aktivität und Genesung sorgen, oder einfach nur zur Beruhigung dienen. Melissentee hat die Wirkung, zu beruhigen. Und damit hat die Melisse alle Hände voll zu tun – sie ist dahin gehend eine wahrhaft fleißige Biene. Apropos: Was haben Melitta und Melisse gemeinsam?

  1. Beides heißt Honigbiene, einmal auf Altgriechisch, einmal auf Lateinisch. Der vollständige Name ist übrigens Melissa officinalis (die Melissenblätter aus der Apotheke). Du kennst sie unter ihrem Beinamen Zitronenmelisse. Dieser Name hat einen Grund: Sie duftet nach Zitrone, welche die Honigbienen anlockt.
  2. Weil die alten Griechen die Melissenblätter auch schon kannten, kannst Du davon ausgehen, dass die Melisse sehr alt ist. Diverse Homöopathen und bekannte Menschen der Geschichte schrieben sehr, sehr kluge Dinge über sie (Karl der Große, Hildegard von Bingen, Paracelsus et cetera).
  3. Der Zufall wollte es, dass Melitta Bentz schon dem Namen nach eine fleißige Biene war. Sie entwickelte den Kaffeefilter und sorgte damit dafür, dass der Koffeingenuss unbeschwert vom Kaffeesatz bleibt. Gleiches gilt für Tee: Die gefilterte Essenz ist das, was guttut. Und in Sachen guter Wirkung ist die Melisse eine wirklich fleißige Biene. Für Kaffee wie Tee gilt jedoch auch: Nimm nicht zu viel, der Genuss in Maßen ist der Beste. Melissentee ist übrigens im Gegensatz zu Kaffee koffeinfrei.

 

Die Melissentee-Wirkung ist wohltuend – aber warum?

Ob Du die Melissenblätter als Tee, als Extrakt oder als Kapsel in Anwendung bringst, ist egal, denn der Wirkstoff für das Wohlbefinden bleibt im ätherischen Öl vorhanden. Das ätherische Öl ist zwar äußerst schnell verflogen, aber im menschlichen Körper kommt es nicht so schnell abhanden. Citronella, Geraniol und Linalool heißen die Wundermittel, die für Gefühle des Wohlbefindens zuständig sind. Außerdem enthalten Melissenblätter Bitterstoffe, Flavonoide, Rosmarinsäure und das bekannte Wundermittel Vitamin C.

Die Mixtur macht’s: Melissenblätter, der Tee oder das Extrakt sollen sich positiv auf das Nervensystem auswirken, einen gesunden Schlaf fördern und den Körper in Schwung bringen. Überhaupt ist die Wirkung von Melissentee insgesamt sehr beruhigend. Was der Seele guttut, bringt auch den Körper in Einklang. Mens sana in corporis sano – ein gesunder Geist steckt in einem gesunden Körper.

 

Die Heilpflanze für den Kopf – Melissentee und seine Wirkung auf die Psyche

  • Wusstest Du, dass Melissentee Wirkung auf Dein geistiges Wohlbefinden haben kann? Keep calm! Trinke einen Melissentee, wenn Dich irgendetwas hibbelig macht. Melissentee wirkt extrem entspannend, beeindruckend beruhigend und macht, dass die Seele lacht.
  • Du musst oder willst die Prüfung unbedingt bestehen und benötigst dringend Konzentration? Abwarten könntest Du – aber Tee trinken ist noch besser. Trinke Melisse und der Lernstoff könnte bestenfalls so flüssig in Deinen Körper fließen wie der Tee. Die Melissentee-Wirkung kann sich im Tee fabelhaft freisetzen.
  • Du willst zeitig ins Bett gehen, um am nächsten Tag topfit zu sein. Der Schlaf aber arbeitet gegen Dich, er will sich nicht so richtig einstellen. Entweder musst Du ständig an etwas denken oder es ist zu warm oder Dich quält der Gedanke an den nächsten Tag. Egal – Schlaf regelt und Melisse auch. Schlafe besser ein und durch. Mach Dir die positive Melissentee-Wirkung zunutze!

 

Die homöopathische Heilpflanze – Melissentee als Arzneimittel?

melissentee

Gegen was hilft Melissentee? Das ist eine gute Frage. Zunächst einmal: Die Wirkung von Melissentee kann ähnlich ausfallen, wie wenn man ein Arzneimittel nimmt. Aber die Melisse ist kein Arzneimittel. Sie ist eine Pflanze und somit homöopathisch, die Melissenblätter wirken natürlich und sollen gesund machen. Zur Gesundheit gehören Psyche und Körper. Wie ist die Melissentee-Wirkung auf den Körper?

  • Melissentee-Wirkung – Dünger für die Darmflora: Quälen Dich Verdauungsbeschwerden oder brennt es in der Magengrube? Ist Dein Magen sauer auf Dich? – Hier hilft Vegetarisches: Melissenteeblätter. Melissentee hat eine sensationelle Wirkung auf den Magen. Er beruhigt die Muskeln im Darm und die Bitterstoffe treiben die Verdauung so richtig voran. Melissentee ist bei Sodbrennen auch ein Mittel, dass Du ausprobieren solltest.
  • Melissentee-Wirkung zum Einsatz gegen Entzündungen: Es muss nicht immer ein Schmerzmittel oder ein Arzneimittel sein. Oftmals können kleine Entzündungen, beispielsweise Herpes, durch Melissentee gelindert werden. Melissenblätter sollen auch eine virenhemmende und antibakterielle Wirkung haben. Die Anwendung kannst Du dabei innerlich (trinken) wie äußerlich (einreiben, aufstreichen) vollziehen.
  • Melisse statt Milch: Cleopatra soll in Milch gebadet haben, um ihre Haut reinlich und schön zu halten. Weil Milch aber viel zu teuer ist, um sie in eine Badewanne zu schütten, kannst Du gern Melissentee stattdessen verwenden. Melissentee hat Wirkung auf die Haut: Das Melissenbad kann gegen Pickel und bei anderen Hautunreinheiten eine pflegende Wirkung haben. Wenn Du die Melissenblätter dem Badewasser beigibst und darin badest, können die Blätter gut sein gegen fettige Haut.
  • Das regelrechte Frauenkraut: Den Beinamen tragen Melissenblätter nicht umsonst. Die nicht verschreibungspflichtige Heilpflanze kann Krämpfe, besonders Regelschmerzen, lösen.
  • Melissentee in der Schwangerschaft: Darfst Du? – Ja, in Maßen. Aber die Frage ist berechtigt. Während einige Teesorten aufputschend oder entwässernd wirken, kannst Du Melissentee während der Schwangerschaft fast bedenkenlos trinken. Fast bedeutet: Nicht zu viel und am besten bevorzugst Du Bio Melissentee. Die Wirkung von Melissentee in der Schwangerschaft kann also, in Maßen genossen, sehr wohltuend sein.
  • Melissentee statt Mate: Was auf Dich als Mutter beruhigend wirkt, kann auch dem Kinde gut bekommen – Melissentee kann Kindern und Babys ebenfalls guttun. Weil Melissentee eine eher beruhigende und keine aufputschende Wirkung hat, ist er auch für kleinere Organismen ein passendes Getränk. Du solltest ihn aber nicht zu heiß servieren und nicht überdosieren.
  • Melisse gegen das Fett? Ja! – Studien haben ergeben, dass Melissentee und Melissenextrakt beim Abnehmen helfen können. Die Pflanze kann das Wachstum des Fettgewebes hemmen, wodurch weniger Fett eingelagert wird.
  • Fun Fact: Hochprozentige Melisse? Ja! – Es gibt sie und Du kennst sie. Auch ins Spirituosenregal hat der Extrakt aus Melissenblättern Eingang gefunden. Das Destillat heißt Klosterfrau Melissengeist, hat 79 Vol-% Alkohol und ist zur inneren wie zur äußeren Anwendung geschaffen. Wie funktioniert das? – Das ätherische Öl der Melisse entfaltet im Alkohol seine ganze Wirkung. Reibst Du Dich damit ein, entspannt es Deine Muskeln. Nimmst Du es – bitte verdünnt – ein, kann es beruhigen und auch gegen Erkältungssysteme helfen. Übrigens findest Du auch im Absinth Melisse, aber nur im Spanischen. Wir raten Dir trotzdem zur alkoholfreien Variante: einfacher Melissentee.

 

Melissentee-Wirkung: Hat Melissentee Nebenwirkungen?

Ja und Nein. Der berühmte Arzt und Naturheilkundler Paracelsus hat die wichtigste Formel des Wohlbefindens schon vor 500 Jahren entdeckt und aufgeschrieben: "Die Dosis macht das Gift." Für Dich als Melissentee-Trinker bedeutet das: Trink den Tee in Maßen und bestenfalls dann, wenn Du Beruhigung brauchst. Trinkst Du zu viel der Ruhe oder trinkst Du ihn im ohnehin schon gechillten Zustand, dann sieh bitte davon ab, Auto zu fahren oder Maschinen zu bedienen. Da Melissenblätter Entspannung herbeiführen, solltest Du nach dem Genuss keine Aufgaben erledigen, die erhöhte Konzentration benötigen. Du solltest Melissentee auch vermeiden, wenn Du Schilddrüsenprobleme hast. Ansonsten kannst Du ohne schlechtes Gewissen von der Melissentee-Wirkung profitieren.

 

Die richtige Dosis für die Melissentee-Wirkung, oder: Wie viel Melissentee darf man am Tag trinken?

Die gute Nachricht: Mehrmals am Tag darfst Du Melissentee trinken, die empfohlene Höchstgrenze liegt bei bis zu 5 Mal. Wie viele Melissenblätter Du verwendest, hängt davon ab, ob sie frisch sind oder getrocknet. Die Faustregel lautet: 

Wenn Du Tee aus getrockneten Blättern aufgießt, nimm zwei Teelöffel auf eine Tasse Melissentee. Wenn Du frische Blätter verwendest, schneide sie unbedingt vor der Blüte ab und nimm die doppelte Menge. 

Trockene Blätter in Bio-Qualität haben einen immensen Vorteil gegenüber Nicht-Bio-Produkten: Die Melissenblätter werden komplett verwertet, es werden aber keine Zusatzstoffe oder Pestizide zugelassen. Achte beim Aufgießen des Tees darauf, dass das Wasser nicht kocht. Die ideale Aufgusstemperatur liegt bei 80 °C.

 

Melissentee-Wirkung – die gesunde Heilpflanze

Ist Melissentee gesund? Auf alle Fälle ist Melissentee gesund. Seine Wirkung ist beeindruckend: Er beruhigt, wo Beruhigung notwendig ist. Er kann wirken gegen Schlafstörungen, Angst, Verdauungsprobleme und Prüfungsangst. Er kann die Konzentration fördern, die Fettverbrennung ankurbeln, Entzündungen vermeiden helfen, kalt getrunken kühlen und aufmuntern.

Er ist, in Maßen genossen, die ideale Gesundheit fördernde Ergänzung zum Wasser. Melissentee ist ein sanftes, pflanzliches und nicht verschreibungspflichtiges Hausmittel, das Du verantwortungsbewusst trinken darfst und solltest. Am besten kaufst Du Melissentee bei BitterLiebe. In unseren Teemischungen findest Du auch den richtigen Tee für Dich. Darin kann der Melissentee seine Wirkung freisetzen – kombiniert mit weiteren wohltuenden Kräutern.