Erhalte jetzt für kurze Zeit doppelte Punkte auf Deinen Einkauf und 3fach Punkte beim Kauf der Wintertropfen!
Jetzt sichern

Suche

  • Fragen?
    +49 6221 3219037
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)

Suchen
0

Suche

Fragen? 📞 +49 6221 3219037 

Stoffwechseltypen Selbsttest

Tester sind begeistert: Finden Sie mit diesem kostenfreien Test heraus, welcher Stoffwechseltyp Sie sind und wie Sie Ihren Stoffwechsel bestmöglich anregen können.

 Ein funktionierender Stoffwechsel ist für die Gesundheit eines Menschen und vor allem für das Erreichen des Ziels eines Gewichtsverlustes essenziell. Nur so können alle Nährstoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden, im Körper bestmöglich umgewandelt werden und lagert sich nicht als unerwünschte Fettpolster ab. 

Ein Großteil der Menschen, welche auf ihre Figur achten wollen, verzichten in erster Linie auf Kohlenhydrate, versuchen ihre Essgewohnheiten zu regulieren oder treiben vermehrt Sport. Doch selbst mit einem angepassten Ess- und Sportverhalten kann es dazu kommen, dass die gewünschten Ziele nicht erreicht werden und der Stoffwechsel nicht ausreichend angeregt wird. Das könnte daran liegen, dass sowohl die Ernährung als auch das Sportpensum nicht zu Ihrem Metabolismus passen. (Als Stoffwechsel oder Metabolismus werden alle chemischen Umwandlungen von Stoffen, beispielsweise die Umwandlung von Nahrungsmitteln in Zwischenprodukte und Endprodukte bezeichnet.)

Überall findet man zahlreiche Ernährungstipps, um seinen Metabolismus aktiv zu halten. Oft helfen diese Tricks allerdings nur bedingt weiter. Wer sich also einen umfassenderen Überblick verschaffen möchte, kann den Stoffwechsel testen lassen. Hierfür bietet sich eine Stoffwechselanalyse oder ein Stoffwechseltest an.

 

Metabolic Typing zufolge gibt es drei Stoffwechseltypen:
Welche Ernährung und welche Sportart am besten für den Metabolismus ist, hängt vom sogenannten individuellen Stoffwechseltypen ab. Sie unterscheiden sich in Typen für Kohlenhydrate, für Fett oder Proteine.

 

1. Der ektomorphe Typ (Kohlenhydrate-Typ)

wenig Körperfett
schmale Schultern und Hüften
schmale Gliedmaßen und Knochen
schneller Stoffwechsel
schwierigkeiten beim Zunehmen

     

    2. Der mesomorphe Typ (Misch-Typ)

    wenig Körperfett
    sportlicher Körperbau
    definierte Muskeln (die schnell wachsen)

       3. Der endomorphe Typ (Eiweiß-Typ)

      hoher Körperfettanteil
      sehr langsamer Stoffwechsel
      schwierigkeiten beim Abnehmen 

         

        Warum haben Menschen überhaupt unterschiedliche Stoffwechsel?

        Wissenschaftler gehen davon aus, dass verschiedene Stoffwechseltypen in der Evolution des Menschen entstanden sind. Vorfahren waren Jäger und Sammler. Sie aßen vor allem Fleisch, Beeren, Früchte, Kräutern Nüsse. Diese Ernährung war besonders fett- und eiweißreich im Vergleich zur heutigen. Erst viel später begannen die Menschen, durch den Getreideanbau, mehr Kohlenhydrate zu konsumieren. Somit geht man davon aus, dass dadurch die Gene vieler Menschen stärker auf das Verwerten von Fett und Eiweiß ausgerichtet sind als auf die Verwertung von Kohlehydraten. Bei anderen Menschen haben sich die Gene über die Jahre besser angepasst, somit können sie Kohlenhydrate besser verbrennen. Die Evolution den menschlichen Körper konnte sich auf keinen Fall schon an die heutige Ernährungsweise anpassen, die in den letzten 100 Jahren entstand. Somit sind besonders verarbeitete Lebensmittel, Zucker und generell der Überkonsum für Krankheiten wie Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck verantwortlich.

         

         

        Quellen & Nachweise:
        https://stoffwechselkur-gesund.de/stoffwechselanalyse
        https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/schlankheitsmittel-und-diaeten/stoffwechseldiaeten-6555
        https://www.cerascreen.de/blogs/gesundheitsportal/stoffwechselanalyse