Entdecke jetzt unseren Bitter Probio-Kulturen Komplex für eine gesunde Darmflora
Jetzt sichern

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

✔️ Alle BitterLiebe Inhalte werden durch unsere Ärzte, Heilpraktiker und Ernährungsberater und andere Experten sorgfältig geprüft.

Die gesündesten Lebensmittel – iss Dich fit

Überall wird immer von gesunden Lebensmitteln und ausgewogener Ernährung gesprochen. Aber was ist eigentlich gesund? Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Viel schneller kann man Dinge aufzählen, die das Gegenteil sind: Zucker, Kohlenhydrate, chemische Zusätze … Aber was ist hier tatsächlich schädlich? Wenn es um die richtige Ernährung geht, gibt es viele Mythen und Du findest in jedem Ratgeber eine andere Meinung. Was steckt wirklich in den Lebensmitteln? Welche Nahrungsmittel tatsächlich gesund sind und welche nicht, ist gar nicht so einfach zu bewerten. Wir bringen Licht in den Lebensmitteldschungel und durchleuchten die gesündesten Lebensmittel.

 

gesündeste lebensmittel

Gesunde Lebensmittel und gesunde Ernährung – tu Dir selbst etwas Gutes

Worauf achtest Du morgens? Darauf, dass das Outfit sitzt, die Haare in Position sind und der Kaffee gut schmeckt? In der heutigen schnellen Welt gibt es viele Dinge, die uns wichtig sind. Wir selbst und unsere Gesundheit rücken dabei leider allzu schnell in den Hintergrund. Oder machst Du Dir Gedanken über Dein Frühstück? Cornflakes, ein schnelles Sandwich oder einfach nur der Coffee to go – bei jedem sieht der Leckerbissen am Morgen anders aus. Damit es Deinem Körper gut geht, solltest Du Deine Mahlzeiten im hektischen Alltag nicht aus den Augen verlieren. Denn nur, wenn Du zu 100 % fit bist, kannst Du auch wirklich alles geben.

Damit Immunsystem und Leistungsfähigkeit Dich nicht im Stich lassen, spielen Nährstoffe eine wichtige Rolle. Die nimmst Du am besten über Dein Essen auf. Genau deshalb ist es nicht egal, was auf Deinem Speiseplan steht. Gesunde Lebensmittel enthalten immer etwas von diesen Nährstoffen:

  • Vitamine unterstützen Dein Immunsystem und sind darüber hinaus für viele Vorgänge in Deinem Körper notwendig. Sie sind unter anderem an der Energiegewinnung beteiligt und haben einen Einfluss auf die Bildung von Hormonen und Enzymen.
  • Mineralstoffe sind beispielsweise wichtig für eine gesunde Knochensubstanz sowie die Entstehung von neuen Blutzellen und Hormonen.
  • Spurenelemente sind an lebenswichtigen Prozessen in Deinem Organismus beteiligt. Eisen unterstützt etwa die Blutbildung und Zink das Körperwachstum.
  • Eiweiße sind an vielen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt.
  • Fette tragen dazu bei, dass fettlösliche Vitamine besser aufgenommen werden können und werden zum Aufbau der Zellwände benötigt.

Du siehst: Es gibt viele Nährstoffe, die Dein Körper benötigt, damit alle Vorgänge zuverlässig funktionieren. Natürlich ist es eine Möglichkeit, diese Stoffe über Nahrungsergänzungsmittel statt in Form gesunder Lebensmittel aufzunehmen. Aber: Die synthetischen Mittel sind nicht immer gut, sondern können Nebenwirkungen haben. Darauf kannst Du verzichten – denn wir haben die gesündesten Lebensmittel für Dich zusammengestellt. Mit ihnen auf Deinem Einkaufszettel geht es Deinem Körper rundum gut.

 

Gesunde und ungesunde Lebensmittel – daran erkennst Du sie

Es gibt Lebensmittel, die zwar wahnsinnig lecker sind, Deinem Organismus jedoch leider nicht wirklich guttun. Trotzdem darfst Du sie genießen – aber am besten nur in Maßen. Wir haben ungesunde und gesunde Lebensmittel für Dich kurz zusammengefasst.

Ungesunde Lebensmittel:

  • Produkte mit Weißmehl: Weißbrot, Nudeln, Kekse und Co. sind zwar für die meisten Menschen wahre Gaumenfreuden – aber für den Körper haben sie nichts positives übrig, außer Energie. Ansonsten enthalten die Lebensmittel von Natur aus eher weniger Nährstoffe und so gut wie keine Vitamine. Um Weißmehl zu verdauen, benötigt Dein Verdauungstrakt Vitamine und Mineralstoffe. Da diese nicht mit den Lebensmitteln aufgenommen werden, ist das eine Minus-Rechnung für Deinen Körper. Bei weißem Reis ist das übrigens ähnlich.
  • Süßigkeiten: Sie verzaubern unseren Gaumen und vertreiben so manches Mal die schlechte Laune. Trotzdem sind Naschereien grundsätzlich nicht gesund. Mehrheitlich enthalten sie große Mengen Zucker sowie stark verarbeitete Fette. Eine kleine Kalorienbombe, die Du eigentlich nicht benötigst.
  • Stark verarbeitete Lebensmittel und Fertiggerichte: Wir alle kennen ihn, den kleinen Hunger unterwegs. Mal eben schnell zum Fast-Food-Restaurant um die Ecke und schon ist die Zufriedenheit wieder da. Auch Fertiggerichte aus dem Supermarkt verführen zu einem schnellen Essen ohne aufwendiges Kochen. Leider sind solche Lebensmittel für Deinen Körper in der Regel ungesund. Sie enthalten viele Zusatz- und Konservierungsmittel und werden in der Regel nicht aus hochwertigen Lebensmitteln hergestellt.
  • Verarbeitetes Fleisch: Studien belegen, dass der ausgeprägte Konsum von rotem Fleisch ungesund ist. Sind die Produkte zusätzlich noch stark verarbeitet, etwa gepökelt und daher mit viel Nitrit versetzt, steigt das Fleisch auf der Liste der ungesunden Lebensmittel nach oben. In vielen Wurstprodukten ist darüber hinaus Zucker enthalten. Natürlich musst Du das Fleisch nicht komplett von Deinem Ernährungsplan streichen – aber behalte Deinen Konsum im Blick.
  • Softdrinks: Wir alle kennen und lieben sie. Die erfrischende Limonade im Sommer prickelt angenehm und schmeckt wunderbar süß. Enttäuschenderweise sind aber weder der enthaltene Zucker noch die Süßstoffe förderlich für Deine Gesundheit. Sie zählen also auf keinen Fall zu den gesunden Lebensmitteln.

Gesunde Lebensmittel:

  • Pflanzliche, frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse liefern Deinem Körper viele wertvolle Nährstoffe, insbesondere Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien.
  • Nüsse und Samen stellen Deinem Organismus gesunde Fette, Vitamine und Mineralstoffe zur Verfügung.
  • Milchprodukte beinhalten wertvolles Calcium, das unter anderem für den Aufbau von Knochensubstanz benötigt wird. Auch die Vitamine A, D, E und K nimmst Du dadurch auf.
  • Mageres Fleisch versorgt Deinen Körper mit notwendigen Proteinen und B-Vitaminen.
  • Kalorienarme Getränke wie Wasser oder Tee sind für Deine Gesundheit unbedingt notwendig.

Erkennst Du den Unterschied zwischen ungesunden und gesunden Lebensmitteln? Gehe einmal ganz bewusst durch die Supermarktregale und schau in Deinen Einkaufswagen: Wie hoch ist der Anteil gesunder Lebensmittel?

 

Die gesündesten Lebensmittel dürfen in Deinem Kühlschrank nicht fehlen

Welche Lebensmittel gehören denn nun zu den gesündesten auf der Welt? Die Frage beantworten wir gleich. Zunächst aber noch ein kleiner Hinweis: Natürlich gilt die Liste gesunder Lebensmittel nicht ohne Einschränkungen für jeden. Denn wenn Du einige Nahrungsmittel einfach nicht verträgst, Deine Verdauung mit Abwehr darauf reagiert oder Ähnliches, sind sie für Deinen Körper natürlich nicht gesund. Deshalb haben es auch gleich mehrere gesunde, natürliche Lebensmittel in unsere Top 5 geschafft. Zu einigen findest Du im Supermarkt auch hervorragende Alternativen.

 

Gesunde Lebensmittel Liste: unsere Top 5

  • Brokkoli: Er hat eine geringe Kalorienzahl, liefert Dir aber eine gesunde Portion Eiweiß und wertvolle Ballaststoffe, die Deiner Verdauung guttun. Deshalb gehört der Brokkoli für uns definitiv zu den gesündesten Lebensmitteln.
  • Blaubeeren: Die kleinen, blauen Kugeln schmecken nicht nur fabelhaft, sondern sie bringen gleichzeitig Nährstoffe und Antioxidantien mit. Ohne schlechtes Gewissen kannst Du Dich über die vollwertigen Beeren hermachen.
  • Seefisch: Mit seinen natürlichen Omega-3-Fettsäuren ist er sehr gesund, denn die ungesättigten Fette sind essenziell für die Herzgesundheit und die Gehirnfunktion. Du lebst vegetarisch oder vegan? Dann platziere statt Seefisch einfach Leinsamen auf Deinem Speiseplan.
  • Grüner Tee: Das heiße Aufgußgetränk hat laut Studien viele positive gesundheitliche Wirkungen. Eine davon liegt in den sekundären Pflanzenstoffen, die einen antioxidativen Effekt besitzen.
  • Walnüsse: Sie bringen gesunde Fettsäuren, Ballaststoffe sowie Vitamine und Mineralstoffe mit und dürfen deshalb bei den gesündesten Lebensmitteln nicht fehlen.

 

Gesunde Lebensmittel zum Abnehmen und Gesundessen

Die Ernährung ist ein wichtiger Baustein für Deine körperliche Gesundheit. Natürlich reichen für einen ausgewogenen Ernährungsplan unsere 5 gesündesten Lebensmittel nicht aus. Wir haben noch ein paar weitere Tipps, was Du in Zukunft auf Deinen Einkaufszettel schreiben kannst. Wie wäre es mit

  • Grünkohl und andere Kohlsorten,
  • Hülsenfrüchten wie Linsen oder Bohnen,
  • Vollkorngetreideprodukten,
  • Hafer,
  • Salat,
  • Knoblauch,
  • Zitrusfrüchten oder
  • Beeren?

Generell gilt: Fast alles, das viele Vitamine, Mineralstoffe und andere Nährstoffe enthält, dafür aber verhältnismäßig wenige Kalorien hat, kann ein gesundes Lebensmittel sein. Grundsätzlich solltest Du im Einzelfall entscheiden und Dich über die jeweiligen Lebensmittel genauer informieren.

 

Was ist das gesündeste Essen?

gesunde lebensmittel

Was ist das gesündeste Essen der Welt? Es gibt nicht das eine Rezept, dass Du Tag für Tag zubereiten und essen kannst und das Deinen Körper auf ewig fit hält. Die Ernährung ist eine lebenslange Angelegenheit, die Du niemals aus den Augen verlieren solltest. Statt Dich nur auf das gesündeste Lebensmittel zu konzentrieren, ist es besser, sich ausgewogen zu ernähren. Selbst das gesündeste Lebensmittel der Welt beinhaltet nicht alle Nährstoffe in perfekter Aufteilung. Deshalb geht es bei der gesunden Ernährung darum, eine möglichst gute Lebensmittelkombination zu finden, um die Nährstoffspeicher stets voll zu halten. Ein praktischer Leitfaden dafür ist die Ernährungspyramide. Sie zeigt Lebensmittelgruppen, deren Vorteil für die Gesundheit sowie die empfohlene Häufigkeit des Essens an.

 

Gesunde Ernährung: Die Ernährungspyramide hilft Dir

Die Basis der Pyramide bilden Getränke. Von Wasser über schwarzen Kaffee bis hin zu weiteren ungesüßten Getränken ist der Flüssigkeitshaushalt Deines Körpers für die Gesundheit besonders wichtig. Darauf folgen Obst, Gemüse und Salate, die auf Deinem Speiseplan dementsprechend nicht fehlen dürfen. Rund fünf Portionen pro Tag mindestens sind empfohlen. Etwas seltener solltest Du zu Getreideprodukten greifen. Am besten verzichtest Du hier auf Weißbrot und machst Dir stattdessen die Ballaststoffe von Vollkorn zunutze. Auf der nächsten, weniger wichtigen Ebene landen die Milchprodukte sowie der Fisch. Dann folgen Fleisch und Öle und Fette. Den Abschluss bilden Süßigkeiten und andere Extras.

Einfacher gesagt:

  • Die Grundlage Deiner gesunden Ernährung sollten Getränke bilden.
  • Den größten Teil Deines Essens sollten Obst, Gemüse und Salat ausmachen.
  • Getreideprodukten sind in gewissem Maß in Ordnung – bestenfalls aus Vollkornmehl.
  • Milchprodukte und Fisch gehören regelmäßig auf den Speiseplan, sollten aber keinen zu großen Anteil der gesunden Ernährung ausmachen.
  • Fleisch darf auf dem Menü stehen, ist jedoch kein Hauptnahrungsmittel für jeden Tag und jede Mahlzeit.
  • Öle und Fette sind gesund – aber nur in geringem Maße.
  • Süßigkeiten darfst Du Dir gönnen. Achte aber darauf, dass sie wirklich etwas Besonderes sind.

 

Wenn Du auf Süßigkeiten nicht verzichten möchtest, probiere einfach mal die gesünderen Schokoladensorten aus. Zartbitterschokolade mit einem besonders hohen Kakaoanteil kann dank der enthaltenen Flavonoide nämlich gut für Deine Gesundheit sein. Die sekundären Pflanzenstoffe beugen unterstützend Herzerkrankungen vor und senken den Blutdruck.

 

Hochwertige Lebensmittel für die gesunde Ernährung

Jedes der gesunden Lebensmittel sollte von Dir mit Bedacht gekauft werden. Achte deshalb im Supermarkt sehr gut auf die jeweilige Wertigkeit. Insbesondere bei Obst und Gemüse ist Bio-Qualität die beste Wahl. Denn die eigentlich gesündesten Lebensmittel werden meist bereits vor dem richtigen Wachstum mit chemischen Düngern und Pflanzenschutzmitteln behandelt. Die Chemikalien in den Mitteln beeinträchtigen die Qualität und können über die Schale von Äpfeln und Co. aufgenommen werden. Die gesündesten Lebensmittel stammen aus biologischer Erzeugung – ohne Einsatz von Giftstoffen.

 

Kochen mit den gesündesten Lebensmitteln – ist Dein Lieblingsessen dabei?

Haben wir Dir mit den gesündesten Lebensmittel für Deinen Ernährungsplan ein wenig neue Inspiration geliefert? Erstelle aus unseren Lieblingsnahrungsmitteln ein paar neue Gerichte und koch Dich fit. Eine ausgewogene Ernährung ist nicht nur gut für die Figur, sondern stärkt gleichermaßen die Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden. Lebensmittel, die fit machen – gibt es das? Es gibt nicht das eine perfekte Essen, aber aus den richtigen Grundlagen zauberst Du Dir einen vielfältigen Speiseplan ohne Verzicht. Worauf wartest Du noch? Schwing den Kochlöffel und iss Dich gesund!