Jetzt wieder verfügbar! Unsere Tropfen in der Limited Sommer Edition! 🍋
Jetzt sichern
  • Fragen?
    +49 6221 3219037 oder
    Rückruf vereinbaren
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)
  • Bitter-Club
Suche
0
  • Fragen?
    +49 6221 3219037 oder
    Rückruf vereinbaren
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)
  • Bitter-Club
Suche
0

Fragen? 📞 +49 6221 3219037 

Image caption appears here

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

✔️ Alle BitterLiebe-Inhalte werden durch unsere Ernährungswissenschaftler_innen, Ärzt_innen und Heilpraktiker_innen sorgfältig überprüft.

Entzündungshemmende Tees für ein verbessertes Wohlbefinden

entzündungshemmende tees

Eine Entzündung im Körper kann sich auf verschiedene Arten und Weisen äußern. So kann es sein, dass Du unter übermäßiger Müdigkeit leidest, sich Dein Hautbild verschlechtert oder sogar eine chronische Krankheit die Folge ist. In jedem Fall steht fest, dass ein Arztbesuch für Dich Pflicht ist. Allerdings gibt es auch ein paar Hausmittel, die entzündungshemmend wirken können und somit Dein Wohlbefinden steigern. Eine Tasse entzündungshemmender Tee beispielsweise kann diese Vorteile mit sich bringen. Sicherlich kennst Du das Gefühl, dass sich breitmacht, wenn Du eine wohltuende Tasse Tee in den Händen hältst – mit einem entzündungshemmenden Tee kannst Du Dich gut nach einem langen Tag entspannen und für ein gutes Körpergefühl sorgen.

 

Was ist entzündungshemmender Tee?

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, was entzündungshemmend überhaupt bedeutet? Der Begriff "entzündungshemmend" bezieht sich auf die Fähigkeit, Entzündungen in Deinem Körper reduzieren oder verhindern zu können. Wenn Tees als Entzündungshemmer bezeichnet werden, können sie entzündungshemmende Eigenschaften haben. Das heißt natürlich nicht, dass sie in jedem Fall helfen, Entzündungen zu verhindern oder zu reduzieren, aber sie können unter Umständen dazu beitragen, dass sich Dein Wohlbefinden verbessert. Wenn Du unter Entzündungen leidest, solltest Du Dich immer mit Deinem Hausarzt oder Deiner Hausärztin absprechen, um eine effektive Behandlung oder Therapie zu beginnen.

Da entzündungshemmende Tees aus natürlichen Rohstoffen bestehen, können sie Deinem körperlichen Wohlbefinden eigentlich nur helfen. Es sei denn, Du hast eine Allergie gegen Bestandteile der Inhaltsstoffe. Überprüfe also immer vorher, welche Tees sich für Dich am besten eignen.

 

Aus diesen Gründen kann Tee gegen Entzündungen hilfreich sein

Die richtige Auswahl des Tees kann Dich dabei unterstützen, ein besseres Körpergefühl zu erhalten, wenn Du unter Entzündungen leidest oder diese vermeiden möchtest. Einige Tees enthalten eine Vielzahl von bioaktiven Verbindungen, die entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Grüner Tee beispielsweise beinhaltet sogenannte Catechine. Eines dieser Catechine ist Epigallocatechingallat (EGCG), das für seine entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften bekannt ist.

Antioxidantien sind ebenfalls in vielen entzündungshemmenden Tees enthalten. Sie sind bekannt dafür, freie Radikale und ihre Auswirkungen im Körper zu bekämpfen. Freie Radikale können Entzündungen fördern und Zellen schädigen.

Es gibt darüber hinaus auch spezifische Enzyme, die an Entzündungsreaktionen beteiligt sind. Einige Inhaltsstoffe, die in entzündungshemmenden Tees enthalten sind, können diese Enzyme blockieren. Ein solcher Inhaltsstoff ist zum Beispiel Kurkumin. Andere Inhaltsstoffe wiederum können die Darmgesundheit fördern und damit Entzündungen im Körper entgegenwirken.

 

Welche Entzündungen gibt es überhaupt im Körper?

Allgemein gesagt sind Entzündungen Reaktionen des Körpers, zum Beispiel auf Infektionen, Verletzungen, aber auch auf Fremdkörper. Die Entzündungen lassen sich aber auch in Kategorien einordnen, die Du hier kurz nachlesen kannst:

  1. Akute Entzündung: Eine akute Entzündung ist eine Reaktion auf eine aktuelle Verletzung oder Infektion. In der Regel tritt sie schnell nach der Verletzung oder Infektion auf und kann auch innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen wieder abklingen. Oft äußert sich die akute Entzündung als Rötung, Schwellung oder Schmerz.
  2. Systemische Entzündung: Bei dieser Entzündung ist der ganze Körper betroffen. Sie lässt sich meist auf eine Infektion oder Autoimmunerkrankung zurückführen.
  3. Chronische Entzündung: Eine chronische Entzündung bezeichnet eine lang anhaltende Entzündungsreaktion. Sie kann Wochen, aber auch Jahre andauern. Auslöser können anhaltende Infektionen, langfristige Exposition gegenüber Reizstoffen oder Autoimmunerkrankungen sein.
  4. Granulomatöse Entzündung: Diese Art der Entzündung ist eigentlich auch eine Art der chronischen Entzündung, aber bei dieser Art bilden sich Granulome. Dabei handelt es sich um kleine Ansammlungen von entzündlichen Zellen, die versuchen, die Ursache der Entzündung einzukapseln und zu isolieren.

Du solltest aber auch wissen, dass nicht jede Art der Entzündung schlecht sein muss. Oft sind es notwendige Prozesse für die Heilung Deines Körpers. Ebenso sollte Dir klar sein, dass nicht bei jeder Art der Entzündung ein entzündungshemmender Tee hilft. Ein entzündungshemmender Tee ist zwar gesund und kann Dich und Deinen Körper unterstützen, sollte aber nicht ausschließlich und ohne weitere ärztliche Beratung getrunken werden.

 

Anwendungsgebiete von entzündungshemmendem Tee

Die Anwendungsgebiete von entzündungshemmenden Tees sind vielfältig. So kannst Du sie verwenden, wenn Du Dir ein besseres Bauchgefühl wünschst, bei einer Erkältung mit Halsschmerzen kann es beruhigend wirken und die Atmung erleichtern. Auch bei Muskelschmerzen oder Gelenkentzündungen werden entzündungshemmende Tees genutzt, um Entspannung zu erfahren. Bei der Besserung von Hautproblemen sowie bei Mund- und Zahnproblemen kann ein Entzündungshemmer ebenfalls unterstützen. Entzündungshemmende Tees wie Frauenmantel, Schafgarbe und Kamille können auch bei Menstruationsbeschwerden entspannend wirken und das Wohlbefinden verbessern. Du solltest entzündungshemmende Tees jedoch nicht als Ersatz für medizinische Behandlungen oder Medikamente sehen. Bei schweren oder anhaltenden Symptomen ist professionelle Hilfe notwendig.

 

Tee als Entzündungshemmer – welcher Tee ist entzündungshemmend?

entzündungshemmender tee

Nun möchtest Du garantiert wissen, welche Teesorten Dich bei Entzündungen unterstützen können. Die Auswahl an Tees ist riesig; es gibt viele spezifische Sorten und vor allem Tees mit Kräutern oder grüner Tee, die entzündungshemmend sind. In den nächsten Abschnitten findest Du einige entzündungshemmende Teesorten, von deren Vorteilen Du profitieren kannst.

Grüner Tee – entzündungshemmend und antioxidativ

Wusstest Du, dass grüner Tee eines der am häufigsten konsumierten Getränke weltweit ist? Und das nicht zu Unrecht! Neben seines Geschmacks wird grüner Tee auch aufgrund seiner gesundheitlichen Vorteile geschätzt. Er soll den Stoffwechsel anregen, womöglich Bakterien im Mund reduzieren und kann, wie bereits erwähnt, auch entzündungshemmend wirken. Bei der Zubereitung des Tees solltest Du auf eine Wassertemperatur von 80 °C setzen. Auch beim Ziehen des Tees solltest Du Dich auf die empfohlenen Angaben konzentrieren. Oft findest Du dort auf der Verpackung die Angabe, dass der grüne Tee eine kurze Ziehzeit hat – entzündungshemmend und antioxidativ kann der Tee sich nun entfalten, wenn Du alles beachtet hast!

 

Kräutertee wie Kamille, Rosmarin und Brennnessel

Es gibt einige Kräutertees, die entzündungshemmend sind. Ein gutes Beispiel ist Kamillentee, der entzündungshemmend ist und auch antioxidative Eigenschaften hat, die bei der Linderung von Schmerzen und Schwellungen helfen können. Rosmarintee enthält Rosmarinsäure und andere Verbindungen, die ebenfalls entzündungshemmend wirken können.

 

Schwarzer Tee: entzündungshemmend, auch bei Magenschleimhautentzündung?

Kann schwarzer Tee entzündungshemmend wirken? Ebenso wie andere Teesorten hat schwarzer Tee eine antioxidative Wirkung. Jedoch ist der schwarze Tee nicht bei jeder Entzündung empfehlenswert. Da auch Koffein enthalten ist, kann die Magensäureproduktion durch das Trinken des Tees erhöht werden. Leidest Du unter einer Magenschleimhautentzündung, kann dies mitunter auch zu weiteren Reizungen führen. Daher solltest Du den Konsum in diesem Fall am besten vermeiden.

 

Entzündungshemmende Tees mit Bitterstoffen wie Löwenzahn-, Artischocken- und Enziantee

Wichtige Bestandteile von Tees, die entzündungshemmend wirken sollen, sind Bitterstoffe. Sie sind natürliche pflanzliche Verbindungen, die, wie der Name schon preisgibt, einen bitteren Geschmack haben. Sie können Dein Bauchgefühl verbessern, Dein Immunsystem unterstützen und das Wohlbefinden bei Entzündungen steigern. Entzündungshemmende Tees, die Bitterstoffe enthalten, sind unter anderem Löwenzahn-, Artischocken-, Schafgarben- und Enziantee.

 

Weißer Tee

Genauso wie grüner Tee enthält weißer Tee ebenfalls Catechine, denen eine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung nachgesagt wird. Der Hauptunterschied zwischen den Teesorten schwarzer, grüner und weißer Tee liegt in ihrer Verarbeitung. Weißer Tee wird aus den jungen Blättern und Knospen der Pflanze hergestellt, die nur leicht welken gelassen und dann getrocknet werden.

 

Welcher Tee bei einer Darmentzündung?

Wenn Du Dich ganz konkret fragst, welcher Tee Dich bei einer Darmentzündung unterstützen kann, dann solltest Du auf entzündungshemmende Teesorten wie Kamille, Pfefferminze, Fenchel oder Ingwer zurückgreifen. Besonders gut unterstützen Dich diese entzündungshemmenden Tees, wenn Du sie ganz frisch zubereitest. Schneide einfach frischen Ingwer und übergieße ihn mit heißem Wasser!

 

Die Zubereitung entzündungshemmender Tees

Die Teezubereitung ist eine Kunst, die Du nicht unterschätzen solltest, um aus dem entzündungshemmenden Tee das Beste herauszuholen. Achte immer darauf, dass Du frisches Wasser verwendest, das nicht verunreinigt ist. Zudem solltest Du für jede Teesorte die optimale Wassertemperatur wählen:

  • Grüner Tee: 70–80 °C
  • Weißer Tee: 80–85 °C
  • Schwarzer Tee: 90–95 °C
  • Kräutertees: 100 °C (kochendes Wasser)

Auch die Dauer, wie lange ein Tee ziehen sollte, variiert von Sorte zu Sorte. Bei grünem Tee reichen ein bis drei Minuten. Weißer Tee zieht in der Regel innerhalb von vier bis sechs und schwarzer Tee bei drei bis fünf Minuten. Kräutertees können fünf bis sieben Minuten ziehen.

 

Empfehlung und Dosierung entzündungshemmender Tees

Je nach Teesorte gibt es verschiedene Dosierungsempfehlungen. Diese findest Du meist auf der Verpackung des jeweiligen Tees. Bei den meisten Kräutertees wie Pfefferminze, Fenchel und Kamille kannst Du bis zu drei Tassen am Tag trinken. Schaue dabei auch immer auf Deinen eigenen Körper, da die passende Dosierung individuell variieren kann.

 

Hausmittel gegen Entzündungen im Körper

Du hast eine Entzündung im Körper? Hausmittel können Dich dabei unterstützen, diese zu lindern. Nicht nur Tee kann entzündungshemmend wirken, auch weitere Hausmittel bieten eine Möglichkeit, Dein Wohlbefinden zu verbessern. Bleibe dabei aber immer im Kontakt mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin. Die Experten wissen am besten, was Dir helfen kann. Dennoch möchten wir Dir kurz einige Hausmittel nennen, die als entzündungshemmend betrachtet werden können. Diese musst Du nicht nur durch einen Tee zu Dir nehmen, sondern kannst sie auch in einer Mahlzeit unterbringen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Kurkuma,
  • Ingwer,
  • Knoblauch,
  • Heidelbeeren sowie andere Beeren,
  • extra natives Olivenöl,
  • Apfelessig und
  • Honig.

 

Entzündungshemmender Tee: ein Fazit

Es gibt verschiedene Arten von Entzündungen. Auch ist jeder Körper anders. Aus diesen Gründen kann die Wirkung eines entzündungshemmenden Tees von Person zu Person unterschiedlich sein. In der Regel unterstützen sie das Wohlbefinden und sorgen für ein gutes Körpergefühl. Außerdem können sie unter Umständen dabei unterstützen, Entzündungen zu lindern oder zu verhindern. Dies lässt sich aber keineswegs garantieren, weshalb Du Dich immer auch mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin abstimmen solltest. Insgesamt spricht jedoch nichts gegen das Trinken eines entzündungshemmenden Tees mit Bitterstoffen und Antioxidantien. Du kannst Deinen Körper damit im besten Falle nur unterstützen!