Jetzt wieder verfügbar! Unsere Tropfen in der Limited Sommer Edition! 🍋
Jetzt sichern
  • Fragen?
    +49 6221 3219037 oder
    Rückruf vereinbaren
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)
  • Bitter-Club
Suche
0
  • Fragen?
    +49 6221 3219037 oder
    Rückruf vereinbaren
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)
  • Bitter-Club
Suche
0

Fragen? 📞 +49 6221 3219037 

Image caption appears here

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

✔️ Alle BitterLiebe-Inhalte werden durch unsere Ernährungswissenschaftler_innen, Ärzt_innen und Heilpraktiker_innen sorgfältig überprüft.

Sind kohlenhydratreiche Lebensmittel gut für meinen Körper?

kohlenhydratreiche lebensmittel

Selbst in Zeiten zunehmender Ernährungstrends und -debatten bleibt eine Sache unbestreitbar: Kohlenhydrate sind ein grundlegender Bestandteil unserer täglichen Ernährung, denn sie bilden eine wichtige Energiequelle für unseren Körper. Auf die Frage "Braucht der Körper Kohlenhydrate?" gibt es als Antwort somit ein klares Ja. Also schauen wir uns doch am besten einmal ein paar kohlenhydratreiche Lebensmitteln an, zeigen ihre Bedeutung für eine ausgewogene Ernährung und klären darüber auf, dass Kohlenhydrate nicht gleich Kohlenhydrate sind. Ganz nebenbei möchten wir Dich natürlich auch noch mit ein paar schmackhaften Rezepten inspirieren. Los geht's!

 

Einfache & komplexe Kohlenhydrate

Was sind alles Kohlenhydrate? Das ist eine gute Frage, denn es gibt verschiedene Arten von Kohlenhydraten, die unterschiedliche Auswirkungen auf Deine Gesundheit haben können. Findest Du also auf einer Verpackung Angaben zu den Kohlenhydraten, dann solltest Du diese mit folgendem Wissen noch weiter einordnen. Es gibt neben den "gesunden" kohlenhydratreichen Lebensmitteln nämlich auch kohlenhydratreiche Lebensmittel, die besser nicht auf Deinem Speiseplan stehen sollten (oder zumindest nicht in allzu großen Mengen). Hier kommt für Dich ein Überblick:

 

Kohlenhydratreiche Lebensmittel mit "ungesunden" Kohlenhydraten:

  • Einfache Kohlenhydrate: Einfache Kohlenhydrate werden schnell verdaut und führen dadurch auch zu schnellen Blutzuckerspitzen, gefolgt von Abstürzen. Sie enthalten oft wenig bis keine Ballaststoffe oder Nährstoffe. Beispiele sind alle stark verarbeiteten Speisen und Getränke mit Zucker oder Sirup, z. B. Süßigkeiten, Gebäck oder Limonade.
  • Raffinierte Kohlenhydrate: Raffinierte Kohlenhydrate sind Kohlenhydrate, die während ihrer Verarbeitung zur Herstellung von Lebensmitteln von ihren natürlichen Vollkorn- oder Rohformen entfernt wurden. Dieser Prozess beseitigt normalerweise die Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und andere gesundheitsfördernde Bestandteile, die in den ursprünglichen Vollkornkohlenhydraten enthalten sind. Weißbrot, weißer Reis und raffinierter Zucker sind Beispiele für kohlenhydratreiche Lebensmittel mit hauptsächlich raffinierten Kohlenhydraten. Auch sie werden rasch verdaut und lassen dadurch Deinen Blutzuckerspiegel rasch ansteigen.

 

Kohlenhydratreiche Lebensmittel mit "gesunden" Kohlenhydraten:

  • Komplexe Kohlenhydrate: Komplexe Kohlenhydrate sind eine gute Quelle für langanhaltende Energie, da sie langsam verdaut werden und dadurch den Blutzuckerspiegel stabil halten. Sie sind zudem reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Proteinen und weiteren Nährstoffen. Beispiele für komplexe Kohlenhydrate sind Vollkornprodukte (Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Haferflocken), Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Kichererbsen) und Gemüse wie Brokkoli, Spinat und Süßkartoffeln.
  • Ballaststoffe: Ballaststoffe sind eine Form von komplexen Kohlenhydraten, die ein gutes Bauchgefühl fördern, den Blutzuckerspiegel regulieren und das Sättigungsgefühl erhöhen. Sie sind in kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Haferflocken, Quinoa, Hülsenfrüchten, Gemüse und Obst enthalten.
  • Natürliche Zucker: Natürliche Zucker aus Früchten (Fructose) und Milchprodukten (Laktose) sind in der Regel gesünder als raffinierter Zucker. Sie enthalten neben Zucker auch Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, die den Körper unterstützen.

Fazit: Eine gesunde Ernährung mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln ist reich an komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen, während der Konsum von einfachen und raffinierten Kohlenhydraten sowie verarbeiteten Lebensmitteln begrenzt werden sollte. Dies trägt dazu bei, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten, das Sättigungsgefühl zu fördern und langfristig die Gesundheit zu unterstützen.

 

Für was sind Kohlenhydrate gut?

Kohlenhydrate erfüllen gleich mehrere wichtige Funktionen für das Wohlbefinden Deines Körpers. Zum einen sind kohlenhydratreiche Lebensmittel ein primärer Energielieferant. Dein Körper wandelt Kohlenhydrate in Glukose um, die in den Zellen als Energiequelle verwendet wird. Zudem kann die Aufnahme von komplexen Kohlenhydraten, insbesondere Ballaststoffen, dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Dies verhindert Blutzuckerspitzen und -abstürze, die zu Energielöchern und Süßhunger führen können. Ballaststoffreiche Kohlenhydrate tragen darüber hinaus dazu bei, ein längeres Sättigungsgefühl zu erzeugen, da sie den Magen länger füllen. Dies kann dabei helfen, übermäßiges Essen und Gewichtszunahme zu verhindern. Ballaststoffe in Kohlenhydraten sind aber auch wichtig für eine gesunde Darmfunktion. Sie können ein gutes Bauchgefühl unterstützen und das Wachstum von gesunden Darmbakterien fördern. Einige kohlenhydratreiche Lebensmittel, insbesondere Obst, Gemüse und Vollkornprodukte, sind ebenfalls reich an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Diese Nährstoffe sind entscheidend für verschiedene Körperfunktionen und tragen zur Stärkung des Immunsystems bei.

Wie viel Kohlenhydrate am Tag sind gesund? Komplexe Kohlenhydrate sollten etwa 45-60 Prozent Deiner täglichen Gesamtkalorienaufnahme ausmachen.

 

Was hat viel Kohlenhydrate?

Du fragst Dich nun sicher: Welche Lebensmittel enthalten viele Kohlenhydrate? Nun, es gibt viele Lebensmittel, die reich an Kohlenhydraten sind. Die Klassiker kennt man natürlich: Kartoffeln, Nudeln, Reis. Aber hier gibt es große Unterschiede – und Kohlenhydrate sind, wie bereits erläutert, nicht gleich Kohlenhydrate. Du solltest also eher fragen: Was hat viele Kohlenhydrate, die gesund für mich sind? Wir möchten daher vor allem einen Blick auf alle kohlenhydratreichen Lebensmittel werfen, die komplexe Kohlenhydrate enthalten. Denn diese solltest Du in Deine Ernährung integrieren und zu schmackhaften Gerichten verarbeiten. Das Wichtigste dabei: die Vielfalt. Beschränke Dich also bei der Suche nach Essen mit vielen Kohlenhydraten nicht auf eine Kohlenhydratquelle, sondern bringe ordentlich Abwechslung auf Deinen Teller. Das freut dann auch Deine Geschmacksknospen.

Getreideprodukte bilden als kohlenhydratreiche Lebensmittel sozusagen die Basis. Achte dabei aber auf die Art der Kohlenhydrate. Vollkornbrot und Vollkornnudeln enthalten mehr komplexe Kohlenhydrate als ihre stark raffinierten Pendants aus Weißmehl. Auch Haferflocken, Reis (insbesondere brauner Reis), Quinoa, Hirse und Gerste sind kohlenhydratreiche Lebensmittel, die sich leicht zubereiten lassen und lecker schmecken. Unser Tipp: Salate mit Quinoa oder Bulgur kannst Du wunderbar vorbereiten und dann ganz entspannt genießen. Probiere doch beispielsweise mal ein würziges Taboulé mit jeder Menge Kräuter aus.

Auf das Thema Hülsenfrüchte sowie kohlenhydratreiches Gemüse gehen wir gleich noch im Detail ein, denn diese beiden verdienen wahrlich ein extra Kapitel. Vorher widmen wir uns aber noch dem Obst, den Milchprodukten sowie allen Nüssen und Samen. Mit diesen drei Komponenten kannst Du nämlich herrlich gesunde und kohlenhydratreiche Snacks zubereiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem fruchtig-süßen Chia-Pudding mit Beeren? Oder einem cremigen Quark mit Banane und Walnüssen? Hier ist Deine Kreativität gefragt. Unser Tipp: Mit Nüssen, Kürbiskernen und Co. kannst Du auch einfache Salate wunderbar aufwerten. Mit dieser vielfältigen Auswahl an kohlenhydratreichen Lebensmitteln umfasst Deine Ernährung auch Proteine und gesunde Fette, die Deinem Körper wichtige Nährstoffe liefern und Dein Wohlbefinden fördern können.

 

Kohlenhydrathaltige Lebensmittel mit viel Geschmack: Hülsenfrüchte

kohlenhydrate lebensmittel

Beim Thema kohlenhydratreiche Lebensmittel kommen wir natürlich um Hülsenfrüchte nicht herum. Warum auch? Sie sind sehr lecker und leicht zuzubereiten – aber leider in der alltäglichen Küche noch viel zu selten genutzt. Das möchten wir ändern! Also schauen wir uns Bohnen (z. B. schwarze Bohnen, Kidneybohnen, Kichererbsen), Linsen, Erbsen und Kichererbsen mal ganz genau an. Diese Hülsenfrüchte sind eine ausgezeichnete Quelle für komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Proteine, Vitamine und Mineralstoffe. Als kleine Inspiration haben wir einige köstliche Möglichkeiten für Dich zusammengestellt, wie Du Hülsenfrüchte auf den Teller bringen kannst:

Linsen:

Eine wärmende Linsensuppe ist nicht nur reich an Kohlenhydraten, sondern auch an Ballaststoffen und Proteinen. Du kannst verschiedene Gewürze und Gemüsesorten hinzufügen, um den Geschmack zu variieren. Auch ein Linsen-Eintopf mit Kokosmilch und Süßkartoffeln ist schnell zubereitet und bringt mit seinen exotischen Aromen Abwechslung auf Deinen Tisch. Gleichzeitig ist dieser Eintopf sättigend und gesund. Linsen sind also kohlenhydratreiche Lebensmittel, die Du unbedingt in Deinen Speiseplan integrieren solltest.

 

Erbsen:

Erbsen zählen ebenfalls zu den kohlenhydratreichen Lebensmitteln und können im Nu zu einem leckeren Püree verarbeitet werden. Dieses Püree kann dann als Beilage oder als Basis für Saucen und Suppen verwendet werden. Eine mit etwas Pfeffer und Muskat gewürzte Erbsensauce schmeckt beispielsweise hervorragend zu Vollkornpasta.

 

Kichererbsen:

Auch Kichererbsen sind kohlenhydratreiche Lebensmittel mit vielen komplexen Kohlenhydraten. Als ein Hauptbestandteil von Hummus sind sie ein beliebter Aufstrich oder Dip. Diesen kannst Du immer fertig im Kühlschrank haben und auf die Schnelle mit Gemüsesticks oder Vollkorn-Crackern naschen. Und auch warm sind Kichererbsen ein Gedicht, zum Beispiel als herzhafte Alternative zu Fleischbällchen. Diese nennen sich Falafel, werden aus pürierten Kichererbsen hergestellt und zu kleinen Bällchen geformt, die dann frittiert oder gebacken werden. Unbedingt mit Joghurtsauce genießen!

 

Bohnen:

Bohnen sorgen als kohlenhydratreiches Lebensmittel für ein gutes Sättigungsgefühl. Ein bunter Bohnensalat kann sowohl eine gesunde Beilage als auch eine Hauptmahlzeit sein. Mische dazu einfach verschiedene Bohnensorten wie schwarze Bohnen, Kidneybohnen und grüne Bohnen mit frischem Gemüse und einer leichten Vinaigrette. Du möchtest lieber etwas Warmes? Dann sind hausgemachte Bohnenburger eine leckere Alternative zu Fleischburgern. Möchtest Du sie zubereiten, kannst Du entweder schwarze Bohnen oder Kidneybohnen verwenden. Diese zerdrückst Du sorgfältig und mischst sie dann mit Gewürzen, Haferflocken und Gemüse. Kurz auf beiden Seiten anbraten, fertig.

Am besten experimentierst Du ein wenig mit unterschiedlichen Rezepten und tastest Dich Stück für Stück an Dein Lieblingsessen mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten heran. Weitere Rezepte findest Du übrigens auch in unserem BitterLiebe Blog.

 

Kohlenhydratreiches Gemüse für alle vier Jahreszeiten

Kohlenhydratreiches Essen ohne Gemüse? Undenkbar! Gemüse ist wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung, da es nachhaltig Energie liefert und viele wichtige Nährstoffe enthält. Kohlenhydrate in Gemüse beinhalten in der Regel auch Ballaststoffe, die Deinen Blutzuckerspiegel stabil halten und ein langanhaltendes Sättigungsgefühl erzeugen können. Zusätzlich ist das Gemüse auch noch reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Glücklicherweise ist kohlenhydratreiches Gemüse das ganze Jahr über verfügbar, sodass Du saisonale Abwechslung genießen kannst.

Im Frühling ist Spargel besonders beliebt und enthält eine gute Menge an Kohlenhydraten sowie Ballaststoffen und Vitaminen. Auch frische grüne Erbsen sind ein kohlenhydratreiches Gemüse, das zur Frühlingsküche passt. Maiskolben sind in den Sommermonaten frisch und köstlich. Sie zählen absolut zu den kohlenhydratreichen Lebensmitteln und eignen sich hervorragend zum Grillen oder Dampfgaren. Ebenfalls ein kohlenhydratreiches Lebensmittel ist die Zucchini, die sehr vielseitig zubereitet werden kann. Der Herbst steht dann ganz im Zeichen der kohlenhydratreichen Lebensmittel Süßkartoffel und Kürbis. Verschiedene Kürbissorten wie Butternusskürbis und Hokkaidokürbis eignen sich hervorragend für Suppen und Eintöpfe. Süßkartoffeln sind eine großartige kohlenhydratreiche Alternative zu herkömmlichen Kartoffeln und vor allem für schmackhafte Currys ideal. Zur Winterzeit sind Kartoffeln und Karotten besonders beliebt. Die Zubereitungsmöglichkeiten für kohlenhydratreiches Gemüse sind vielfältig. Du kannst es braten, dämpfen, grillen, kochen oder zu Suppen und Eintöpfen verarbeiten, um Deine Mahlzeiten im Laufe des Jahres abwechslungsreich und schmackhaft zu gestalten.

Unser Tipp zur Zubereitung kohlenhydratreicher Lebensmittel: Vergiss die Bitterstoffe nicht! Denn eine ausgewogene Ernährung schmeckt nicht nur süß, salzig oder sauer, sondern auch bitter. Diese Geschmacksrichtung ist uns irgendwie verloren gegangen und für viele Menschen schmeckt bitter daher unangenehm. Falls es Dir auch so geht, dann kannst Du Dich langsam wieder an den bitteren Geschmack herantasten, zum Beispiel durch den Einsatz von Spinat, Rucola, Chicorée oder Grapefruit in Deiner Küche. Bitter kann nämlich nicht nur Deine innere Naschkatze zähmen, sondern auch zu einem angenehmeren Bauchgefühl sowie generellem Wohlbefinden beitragen. Bitter bringt eben einfach den Ausgleich zu der vielen Süße, die wir (leider) oft in unserem Leben haben. Bist Du kein Fan von Spinat oder Rucola? Dann ergänzt Du die wichtigen Bitterstoffe einfach durch Pulver oder Tropfen.

 

Kohlenhydrate-Lebensmittel, die Du immer zu Hause haben solltest

Für die Zubereitung einfacher Gerichte kannst Du einige kohlenhydratreiche Lebensmittel in Deiner Vorratskammer lagern. Auf diese Weise klappt nicht nur das Kochen fix, sondern auch der Einkauf davor ist schnell erledigt: Du besorgst lediglich noch das frische Gemüse, Obst oder Fleisch, die diese kohlenhydratreiche Lebensmittel optimal ergänzen. So hast Du schnell eine schmackhafte Mahlzeit zubereitet!

 

Reis, Nudeln & Vollkornbrot

Reis und Nudeln solltest Du beispielsweise immer zuhause haben. Sie sind lange haltbar und werden für viele Gerichte gern genutzt. In der Vollkornvariante haben sie, wie bereits erwähnt, mehr komplexe Kohlenhydrate, worauf Du unbedingt achten solltest. Auch Vollkornbrot ist gesünder (viele Ballast- und Nährstoffe) und hält sich länger als normales Weißbrot, vor allem in einem guten durchlüfteten Brotkasten. Unser Tipp: Vollkornbrot kannst Du auch ganz leicht selbst backen und bei Bedarf sogar portionsweise einfrieren. Dann legst Du es einfach am Abend vorher zum Auftauen raus und toastest es morgens noch kurz an. Es ist also durchaus ratsam, immer ausreichend Vollkornmehl zuhause zu haben.

 

Haferflocken, Couscous & Bulgur

Für ein unkompliziertes Frühstück eignen sich neben Vollkornbrot natürlich auch Haferflocken. Als kohlenhydratreiches Lebensmittel sind sie die Basis für leckere Müslis, die Du mit Joghurt, Quark oder Milch sowie frischen Früchten und Deinen Lieblingsnüssen verfeinern kannst. Sie enthalten viele Ballaststoffe und sorgen damit dafür, dass Du mit aufgetanktem Energiespeicher in den Tag startest. Couscous oder Bulgur kommen dann eventuell in der Mittagsküche zum Einsatz, denn diese beiden kohlenhydratreichen Lebensmittel haben eine kurze Garzeit. Wenn es also schnell gehen muss, sind sie die perfekte Wahl. Zudem können sie als Beilage oder Salate auch gut bereits am Vorabend vorbereitet werden.

 

Hülsenfrüchte

Zu den Lebensmitteln mit viel Kohlenhydraten zählen, wie bereits ausgeführt, auch die Hülsenfrüchte. Sie kannst Du sehr gut auch als Konserven, z. B. Bohnen, Kichererbsen und Linsen, im Vorrat haben. Für Eintöpfe, Suppen oder Salate bist Du dann immer gerüstet. Ebenso kannst Du es mit Tomatenprodukten handhaben. Dosen mit gehackten Tomaten, Tomatensoße oder Tomatenmark sind auf jeden Fall nützlich, um Saucen und Suppen zuzubereiten oder Gerichte zu verfeinern. Unser Extra-Tipp für Dein Essen mit Kohlenhydraten: Polenta ist eine ausgezeichnete Quelle für komplexe Kohlenhydrate. Sie kann in verschiedenen Formen zubereitet werden, z. B. als cremiger Polentabrei oder als feste Polenta, die in Scheiben geschnitten, gegrillt oder gebraten werden kann. Du siehst: Durch die Aufbewahrung dieser kohlenhydratreichen Lebensmittel in Deiner Vorratskammer kannst Du jederzeit einfache, schmackhafte und nahrhafte Mahlzeiten zubereiten, ohne viel Zeit in der Küche verbringen zu müssen. Lass Dich in unserem BitterLiebe Blog weiter inspirieren – wir wünschen Dir viel Freude beim Kochen!