Endlich wieder verfügbar: Unser Stoffwechsel* Komplex!
Jetzt sichern

Suche

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

BitterLiebe Basenkur: Tag 4

BitterLiebe Basenkur: Tag 4

Alle BitterLiebe-Inhalte werden durch unsere Ärzt_innen, Heilpraktiker_innen, Ernährungsberater_innen oder andere Expert_innen sorgfältig überprüft.

Dein vierter Tag Basenfasten

Noch einmal schlafen, dann hast Du 5 Tage Basenfasten gemeistert. Aber mal ehrlich: Mit der BitterLiebe Basenkur ging es ja nicht wirklich um Verzicht, sondern um das Heraustreten aus der Komfortzone, um sich, viele Lebensmittel und den eigenen Körper einmal ganz neu kennenlernen zu können. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier, kein Wunder also, dass sich neue Essens- oder Alltagsrhythmen erst einmal komisch anfühlen. Mit Tag 4 bist Du ja schon ein richtiger Basenkur-Profi, deswegen hast Du Dir heute tolle Rezepte und eine wohltuende Aufgabe verdient. Viel Spaß.

Rezepte Tag 4

Grünkohl Birnen Smoothie

/

1.Wasche die Grünkohl Blätter ab und schneide den Strunk heraus.

2.Schneide nun Apfel, Orange, Birne und Ingwer in kleine Stücke und gib alles zusammen mit dem frischen Quellwasser in eine Mixer.

3.Alles pürieren, fertig.

No Food Waste: 

  • Den restlichen Apfel kannst Du dazu snacken und auf Deinen Smoothie legen, wenn Du möchtest.
  • Die restliche halbe Birne brauchst Du für Dein Abendessen.

Detox-Kräutersuppe

/

1.Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und grob würfeln.

2.Sellerie putzen und in ca. 0.5cm dicke Stückchen schneiden. Chili putzen, entkernen und fein hacken.

3.Zwiebel und Kartoffeln im heißen Öl in einem Topf ca. 2 Minuten andünsten, Brühe und Hafer- bzw. Kokosmilch zu fügen und aufkochen. Nach ca. 5 Minuten Sellerie, Chili sowie 1Tl BitterLiebe Pulver zugeben, aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

4.Kräuter abbrausen und bis auf einige zum Garnieren, klein hacken. Suppe fein pürieren. Apfelessig sowie gehackte Kräuter zugeben und erneut pürieren.

5. Mit Salz und Pfeffer würzen. Suppe in Schalen füllen. Hirse und übrige Kräuter darauf anrichten.

Herbstsalat mit Kürbis und Chicorée

/

1.Wasche das Gemüse und die Birne.

2.Schneide den Kürbis in kleine Würfel und brate diese in dem Bratöl mit einer Prise Salz knusprig an.

3.Schneide den Fenchel, Chicorée und die Birne in feine Streifen.

4.Schichte alle Salatzutaten auf einem Teller und zerbrösele die Walnüsse darauf.

5.Mische alle Zutaten für das Dressing und gib das Dressing über den Salat.

No Food Waste: 

  • Den restlichen halben Kürbis brauchst Du für Dein Abendessen am Freitag
  • Den restlichen Chicorée kannst Du entweder ganz im Salat verbrauchen oder Dir fürs Wochenende aufheben

Entsäuern auf allen Ebenen: Basenbad

Hmmm… stell Dir vor, nach einem langen, harten Arbeitstag kommst Du nach Hause und kannst Dir in einer warmen Wanne ein wenig Ruhe und Wohlbefinden schenken. Nicht nur das: Über Bäder können wir uns nicht nur entspannen, sondern auch unsere Gesundheit positiv beeinflussen. Und das geht, wenn Du das chemische Schaumbad weglässt und Dir ein wohltuendes Basenbad einlässt.

Unser Tipp: Falls Du keine Badewanne hast, solltest Du unbedingt ein Fußbad ausprobieren und Dir eine Schüssel oder einen Eimer als Fußwanne nehmen. Nimm hier einfach – entsprechend der Eimergröße – weniger Menge der Zutaten.

Das Badewasser beim Basenbad sollte etwa Körpertemperatur (36 bis 38 Grad) haben. Füge so viel Badesalz hinzu, bis der pH-Wert bei 8-8,5 liegt. Mit pH-Teststreifen oder einem pH-Messgerät kannst Du prüfen, ob Dein Basenbad den gewünschten pH-Wert erreicht. Da die Säureausscheidung im Basenbad über die Haut nach ca. 30 Minuten einsetzt, solltest Du circa 45 bis 60 Minuten in der Badewanne planschen. Die optimale Wirkung entfaltet das Basenbad, wenn Du einmal pro Woche ein Basenbad gönnst, später kannst Du dann auf 3 Bäder pro Woche gehen.

Das kannst Du für Dein Basenbad verwenden:

  • Basisches Badesalz:Hier bekommstDu eine Mischung verschiedener Salze und Mineralien, um den Säure-Basen-Haushalt im Körper zu regulieren. Das basische Bad reinigt nicht nur intensiv, sondern entspannt auch Deinen ganzen Körper.
  • Natron: Etwa 100 bis 150g reichen, um den pH-Wert des Wassers zu ändern.
  • Meersalz: Es macht die Haut geschmeidig und ist eine Wohltat für alle, die Probleme mit der Haut haben wie Juckreiz, Neurodermitis, Ekzeme oder Schuppenflechte.

Zutaten für das Badesalz Grund-Rezept: 

  • 200 g Natron
  • 5 Tropfen Lavendelöl

    Verrühre das Natron in einer Schüssel mit etwa einem halben Liter Badewasser, bis es komplett aufgelöst ist. Hast Du eine klumpenfreie Flüssigkeit, dann kannst Du es nach und nach ins Badewasser geben. Falls Du noch ätherische Öle verwenden möchtest, kannst Du jetzt 5 Tropfen Lavendelöl, Zitrusöl, Rosmarinöl etc. ins Badewasser träufeln. Entspannung und Entsäuerung pur!

 

Quellen:

Du brauchst mehr Entspannung? Hier gib's weitere Tee-Momente und Relax-Tipps

Du hast einen stressigen Alltag? Lass uns ein wenig Ruhe schaffen. Hier findest Du weitere interessante Artikel, Videos und Rezepte, die Dir ein Lächeln und mit ein bisschen Glück auch Ruhe in den Tag zaubern können.

Entdecke die Kraft der Bitterstoffe in unseren Produkten: