Entdecke jetzt unseren neuen Teemanufaktur Kinder Kräuter Tee - für Kinder und Babys!
Zum Kindertee
menu
  • 5€ Geschenkt

    WIE BEKOMME ICH 5€ RABATT?

    Als Bitter Club Mitglied kannst Du Deinen
    persönlichen Link mit Deinen Freunden teilen.
    Deine Freunde erhalten über ihn 15% Rabatt auf
    ihren ersten Einkauf. Sobald sie den Kauf
    abgeschlossen haben, erhältst Du

    500 Punkte (5€ Rabatt), die Du nach Belieben
    verwenden kannst!

    Jetzt teilen und sparen!

    BITTER-CLUB
  • Fragen?
    +49 6221 3219037
    (Mo-Fr 9-18 Uhr)

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

BitterLiebe Basenkur: Tag 5

BitterLiebe Basenkur: Tag 5

KurenLesezeit: 10 Minuten
Teilen20. Okt 21

Dein 5 Tag Basenfasten

Kaum zu glauben, aber die 5 Tage sind schon vorbei. Wer hat noch am Montag über Rohkost geschimpft und von der Käsepizza geträumt? Wir alle bestimmt. Daher können wir jetzt sehr stolz auf uns sein, diese 5 Tage konsequent durchgehalten und dem Körper eine völlig neue Erfahrung geschenkt zu haben. Wer weiß, vielleicht verlängert der ein oder andere von euch die Basenkur mit eigenen Rezepten? Der Körper wird sich jedenfalls freuen.

Rezepte Tag 5

Kokos Grünkohl Smoothie

1.Wasche den Grünkohl und entferne den Strunk.

2.Schneide Banane und Ananas in kleine Stücke und gib alles zusammen mit dem Wasser und der Kokosmilch in einen Mixer

3.Fein pürieren und fertig ist Dein exotisches Frühstück.

Blumenkohl Steak

1.Wasche den Blumenkohl und schneide ihn in etwa 2cm dicke Scheibe. Achte darauf, dass jedes »Steak« ein Stück des Stiels enthält, denn dieser hält diese zusammen.

2.Verrühre Salz, Pfeffer, Olivenöl und Knoblauchpulver und reibe den Blumenkohl damit ein. Lass die Steaks kurz darin marinieren.

3.Zerkleinere für die Soße mit dem Olivenöl alle Zutaten mit einer Küchenmaschine zu einer feinen aber noch leicht stückigen Soße. Alternativ kannst Du einen Pürierstab verwenden.

4.Grille die Steaks auf einem Grill, bis diese auf beiden Seiten goldbraun und knusprig sind. Alternativ kannst Du diese auch in der Pfanne braten.

Hier geht's zum Rezept auf unserem Rezepteblog.

Kokos Kürbis Suppe

1.Wasche den Kürbis und schneide ihn in kleine Würfel.

2.Schäle Ingwer, Kurkuma und Knoblauch und schneide diese in dünne Streifen.

3.Dünste alles kurz in etwas neutralem Öl an.

4.Gib anschließend die Gemüsebrühe und Kokosmilch hinzu und lasse alles circa 15 Minuten köcheln, bis der Kürbis weich ist.

5.Gib das BitterLiebe Pulver hinzu und püriere alles zu einer feinen Masse.

6.Schmecke bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer ab.

7.Garniere die Suppe mit frischem Koriander, etwas Schwarzkümmel und genieße sie mit einem frischen Baguette!

Hier geht's zum Rezept auf unserem Rezepteblog.

Hmmm…lass es Dir heute noch einmal so richtig mit unseren basischen Rezepten schmecken. Ab morgen bist Du aus der Basenkur entlassen und kannst Dich wieder an (leicht-) säurebildende Lebensmittel trauen. Dazu zählen natürlich auch viele gute und gesunde Lebensmittel wie Linsen, Nüsse und Getreidesorten. Versuche es wenn möglich zu vermeiden, direkt die Pizza samt vier Käsesorten zu bestellen und gib Deinem Körper Zeit, dass er sich langsam wieder an säurebildende Lebensmittel gewöhnt.

Wichtig ist nur, dass Du ab jetzt circa 80 % basenbildende Lebensmittel verwendest und zu 20 % säurebildende. Natürlich ist auch ein Käsebrot mal erlaubt, wenn Dich das Verlangen überkommt. Jetzt weißt Du ja, was Dein Körper und Geist brauchen, um wieder in ins Gleichgewicht zu kommen. Wir fanden es jedenfalls super, dass Du mit uns die Basenkur ausprobiert hast und freuen uns über Dein Feedback auf support@bitterliebe.com

Entsäuern auf allen Ebenen: Neue Gewohnheiten

5 Tage voller neuer Erfahrungen, Selbstfürsorge und Achtsamkeit – wie ging es Dir damit? Wir freuen uns einfach nur riesig, dass wir Dich bei Deiner Basenkur begleiten durften und so gemeinsam diese einzigartige Erfahrung erleben konnten. Damit Du nicht wieder direkt in alte Muster verfällst, bekommst Du von uns noch eine letzte Hausaufgabe, um die Basenkur-Erfahrung abzurunden: Verändere Deinen Alltag und erfinde Dich neu!

Achte auf Dich und Deine Bedürfnisse

Mal ganz im Ernst: Wir haben nur ein Leben und sollten uns im Alltag immer Priorität geben und auf unsere Bedürfnisse hören. Sei es, dass Du anfängst öfter zu spazieren, einmal die Woche in der Wohnung tanzt oder regelmäßig Füße und Körper mit Basenbädern verwöhnst: Es kommt nicht darauf an, was Du für Dich tust, sondern dass Du etwas für Dich tust.

Neben unserer Ernährung ist ein positives Mindset wichtig, um im Alltagsdschungel nicht unterzugehen. Fordere also bewusst Momente für Dich ein, um wieder zu Dir zu finden und Dich zu erden. Das sind ein paar Tipps aus der Redaktion:

Du siehst, es gibt für alles eine Lösung. Wichtig ist nur, dass Du Dich nicht vergisst und über eine gesunde Ernährung und einen ausgeglichenen Alltag in Deinem Gleichgewicht bleibst. Wir hoffen sehr, dass die BitterLiebe Basenkur die Weichen dafür stellen konnte.

Zusammenfassung: So übersäuerst Du nicht mehr!

Basisch betonte Ernährung

Wie solltest Du Dich ab jetzt ernähren? Um einer weiteren oder chronischen Übersäuerung vorzubeugen sollte Deine aufgenommene Nahrung zu 70 bis 80 Prozent aus basisch verstoffwechselbaren Lebensmitteln bestehen. Gesunde Säurebildner wie Getreide- und Hülsenfrüchte sind natürlich auch wichtig, sollten aber nicht den Hauptanteil in Deinem Speiseplan ausmachen.

Tief Atmen

Wenn Du ausatmest, dann wird die im Stoffwechsel entstandene Säure ganz einfach in Form von CO2 abgeatmet und verlässt Deinen Körper. Wenn Du tief einatmest, werden alle Zellen in Deinem Körper mit Sauerstoff versorgt, um optimal arbeiten zu können. Atmest Du flach, können die Zellen nicht richtig arbeiten und die Säuren können nicht aus dem Körper geatmet werden. 

Bewegung

Überraschung: Tägliche Bewegung vertieft Deine Atmung und regt gleichzeitig noch Deinen Stoffwechsel an. Dadurch kannst Du Deinen gesamten Organismus dabei unterstützen, alle Blockaden, Säuren und Stoffwechselendprodukte aus dem Körper zu schleusen. Es reicht schon aus, wenn Du nach der Mittagspause oder im Feierabend eine Runde im Park spazierst und frische Luft einatmest. Und ja: auch Treppensteigen gehört dazu. Spaziere, jogge oder gehe ins Fitnessstudio. Dein Körper freut sich über die Unterstützung, damit er Dich von oben bis unten sauber halten kann.

Stress abbauen

Meeting, Haushalt, Streit, Parkplatzsuche: Wenn Du innerlich angespannt bist und Dich schnell aufregst, dann wird Deine Atmung schneller und flacher: Damit ist der Stoffaustausch von Sauerstoff und Kohlendioxid nicht so optimal. Zusätzlich begünstigen Stresshormone, dass Dein normaler Stoffwechsel aus der Balance gerät und damit alle Organe beeinflusst. Die Verdauung wird träge und auch Leber und Nieren können nur noch bedingt arbeiten. Indem Du gut schläfst und nicht so viel gestresst bist, können körpereigene Regenerationsprozesse besser funktionieren und Dich wieder aufatmen lassen. 

Quellen:

Du brauchst mehr Entspannung? Hier gib's weitere Tee-Momente und Relax-Tipps

Du hast einen stressigen Alltag? Lass uns ein wenig Ruhe schaffen. Hier findest Du weitere interessante Artikel, Videos und Rezepte, die Dir ein Lächeln und mit ein bisschen Glück auch Ruhe in den Tag zaubern können.

Entdecke die Kraft der Bitterstoffe in unseren Produkten: