Endlich wieder verfügbar: Unser Stoffwechsel* Komplex!
Jetzt sichern

Suche

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

✔️ Alle BitterLiebe Inhalte werden durch unsere Ärzte, Heilpraktiker und Ernährungsberater und andere Experten sorgfältig geprüft.

Das Geheimnis: Flohsamenschalen zum Abnehmen und Darm sanieren

Hast Du auch schonmal gehört, dass Du mit Flohsamenschalen abnehmen kannst? Vielleicht kämpfst Du auch mit ein paar Pfunden zu viel und möchtest abnehmen? Dabei könnten Dir Flohsamen helfen! Gerade Menschen, die sehr viel essen, helfen Flohsamenschalen beim Abnehmen. Wie soll das denn gehen, fragst Du Dich jetzt sicherlich. Genau das schauen wir uns in diesem Beitrag an.

 

flohsamenschalen abnehmen

Sind Flohsamenschalen gesund?

Okay, Du kannst möglicherweise mit Flohsamen abnehmen. Aber sind die Helferchen überhaupt gesund? Dafür müssen wir zuerst wissen, was Flohsamen überhaupt sind.

Flohsamenschalen sind die Samen der Pflanze Plantago ovata. Genauer gesagt, die äußere Schicht des Samens, daher der Teil "Schalen". Dabei wird die Schale auch als Schleim bezeichnet – eine farblose, gelartige Substanz, die hauptsächlich aus Ballaststoffen besteht.

Die Ballaststoffe in Flohsamenschalen ähneln denen, die in vielen anderen Früchten und Gemüsesorten enthalten sind. Allerdings enthalten sie quasi keine anderen Makronährstoffe wie Zucker oder Fett. Aus diesem Grund sind Flohsamen eine ideale Ballaststoffquelle ohne zusätzliche Kalorien.

 

Flohsamen Wirkung: Abnehmen

Hinter dem Abnehmen mit Flohsamen steckt kein Hexenwerk. Sie helfen, weil sie eine kalorienarme Methode zur Verbesserung der Verdauung, Kontrolle des Blutzuckerspiegels und Verringerung des Sättigungsgefühls sind. Der hohe Ballaststoffgehalt ist der Hauptgrund, dass das Abnehmen mit Flohsamenschalen so gut klappt.

 

So kannst Du abnehmen mit Ballaststoffen

Ballaststoffe können also beim Abnehmen helfen. Aber was sind Ballaststoffe überhaupt? Du kannst sie Dir als die Teile der Pflanze vorstellen, die ihnen Form und Struktur geben. Beim Entsaften von Obst und Gemüse bleiben diese zurück. Daher solltest Du eher auf Säfte verzichten und das Obst und Gemüse als Ganzes essen.

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass Ballaststoffe nur in Pflanzen enthalten sind. Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Nüsse und Samen sind sehr gute Ballaststoffquellen. Tierische Lebensmittel wie Milchprodukte, Fleisch und Fisch hingegen enthalten keine Ballaststoffe.

Die durchschnittliche Ernährung ist reich an tierischen Lebensmitteln und zu wenig Ballaststoffen. Daher ist die Ergänzung mit Ballaststoffen umso wichtiger. Flohsamenschalen sind eine gute Möglichkeit, den zu geringen Ballaststoffanteil in der Ernährung auszugleichen.

Bei den Ballaststoffen gibt es 2 Arten: Lösliche und nicht-lösliche Ballaststoffe.

Lösliche Ballaststoffe

Flohsamen sind reich an löslichen Ballaststoffen, die sich in Wasser auflösen, wodurch sich Deine Verdauung verlangsamt. Das bedeutet, dass der in der Nahrung enthaltene Zucker länger braucht, um in den Blutkreislauf zu gelangen, was sich positiv auf Deinen Insulinhaushalt auswirkt.

Sie binden außerdem Fettsäuren, die wesentlicher Bestandteil der Cholesterin-Verarbeitung im Körper sind. Wenn sich Ballaststoffe mit Fettsäuren verbinden, fangen sie freie Cholesterinmoleküle ein und transportieren sie als Abfallprodukt durch den Magen-Darm-Trakt. Dadurch kann sich der Blutspiegel des LDL-Cholesterins (schlechtes Cholesterin) reduzieren.

Zudem können lösliche Ballaststoffe unser Darmmikrobiom positiv beeinflussen. Da unser Darm eine ebenso wichtige Rolle beim Abnehmen spielt, kannst Du mit Flohsamenschalen abnehmen, indem Du Deine Darmgesundheit verbesserst.

Unlösliche Ballaststoffe

Unlösliche Ballaststoffe lösen sich nicht in Wasser auf. Diese Art kann im Verdauungstrakt teilweise abgebaut werden, wird aber nicht vollständig verdaut. Die verbliebenen Ballaststoffe tragen dazu bei, die Nahrung zu bündeln und Abfallstoffe zu transportieren. Daher können sie auch bei Verstopfungen helfen und diese vorbeugen.

 

Flohsamen steuern Deine Sättigung

Da Flohsamenschalen lösliche Ballaststoffe enthalten, quellen diese im Magen auf und absorbieren Wasser. Die Faser dehnen sich um ein Vielfaches ihrer ursprünglichen Größe aus. Das vergrößerte Volumen hilft, unserem Körper Sättigung zu signalisieren. Denn letztendlich registriert Dein Körper zunächst die Füllung des Magens. Wenn dieser eine gewisse Menge erreicht hat, stellt sich die Sättigung ein.

Wenn Du also reichlich Flohsamen eingenommen hast, sorgen diese dafür, dass Dein Magen – und anschließend Dein Gehirn – die gewünschte Menge erreicht hat. Das bedeutet natürlich nicht, dass Du Dich nur noch von Flohsamenschalen ernähren solltest, aber diese können dadurch beim Abnehmen helfen.

 

Flohsamenschalen zum Abnehmen: Wie einnehmen?

Jetzt weißt Du schonmal ein bisschen mehr über Flohsamenschalen und die Rolle bei der Gewichtsreduktion. Aber wie genau kannst Du nun Flohsamenschalen einnehmen zum Abnehmen? Dafür hast Du verschiedene Möglichkeiten und Formen: Schale, Pulver oder in Kapseln. Alle Formen bieten die gleichen gesundheitlichen Vorteile – es kommt also nur auf Deine Vorliebe an.

Kapseln sind eine gute Möglichkeit, Flohsamenschalen aufzunehmen, ohne sie in Lebensmittel oder Getränke mischen zu müssen. Du kannst sie leicht mitnehmen, aber sie sind auch deutlich teurer als die anderen Varianten. Pulver kannst Du wunderbar in Deine Lieblingsgetränke oder -mahlzeiten mischen. Aber Achtung: Die Flohsamen lösen sich sehr schnell im Wasser und quellen dementsprechend rasch auf. Das Getränk könnte also schnell dickflüssig werden.

Trotzdem ist es wichtig, ausreichend zu trinken, damit sich die quellende Wirkung richtig entfalten kann. Pro Teelöffel werden 200 ml Wasser empfohlen. Zudem solltest Du etwa 2–3 Minuten warten, bevor Du die gequollenen Flohsamen aufnimmst.

 

Wie viel Flohsamen zum Abnehmen?

Fachgesellschaften empfehlen mindestens 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag. Vermutlich willst Du Flohsamenschalen als weitere Ballaststoffquelle in Deine Ernährung integrieren, um auf die empfohlene Menge zu kommen. Wenn Deine bisherige Ernährung sehr ballaststoffarm war, solltest Du erstmal kleine Mengen einnehmen, um Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Völlegefühl zu vermeiden. Die Dosis kannst Du dann schrittweise erhöhen.

Auf den meisten Verpackungen von Flohsamenschalen werden meistens 1–2 TL pro Tag empfohlen. Anfangen solltest Du daher am besten mit einem halben Teelöffel und jede Woche etwas steigern. Wenn Du Dir nicht sicher bist, kannst Du Deine Ärztin oder Deinen Arzt kontaktieren und Dich vor der Einnahme beraten lassen.

 

Wann sollte ich Flohsamenschalen zum Abnehmen einnehmen?

Flohsamenschalen sind von Natur aus kalorienarm und enthalten keinen Zucker, sodass es nicht zu einem Insulinanstieg kommt. Daher kannst Du sie zu jeder Tageszeit einnehmen. Wenn Du mit Flohsamenschalen abnehmen möchtest, solltest Du sie zielgerichtet einbauen. Geht es um das Sättigungsgefühl? Hast Du oft Heißhunger? Isst Du zu viel oder willst Du einfach Deinen Ballaststoffanteil in der Ernährung erhöhen?

Die Vorteile von Flohsamenschalen beim Abnehmen sind am höchsten, wenn sie zu einer Mahlzeit eingenommen werden – am besten kurz vor oder während einer Mahlzeit. Du kannst sie aber auch zwischen Mahlzeiten oder kurz vor dem Schlafengehen verzehren, um das Hungergefühl zu bekämpfen. Beachte hierbei aber den Punkt "Wechselwirkungen" im nächsten Kapitel.

 

Achtung bei Wechselwirkungen

Auch wenn Du unterstützend mit Flohsamenschalen abnehmen kannst, ist es wichtig, die potenziellen Wechselwirkungen mit Medikamenten und Nährstoffen im Blick zu haben! Daher solltest Du zunächst Deine Ärztin oder Deinen Arzt konsultieren, wenn Du an einer chronischen Erkrankung leidest. Flohsamenschalen können nämlich einige Arten von Antidepressiva, Antikonvulsiva, Cholesterinsenker und Diabetes-Medikamenten beeinflussen.

Außerdem kann eine hohe Dosis von Flohsamenschalen (über 30g/Tag) die Aufnahme bestimmter Nährstoffe wie Eisen, Calcium, Zink und Vitamin B12 beeinträchtigen. Aus diesem Grund solltest Du Flohsamen 1–2 Stunden vor oder nach den Mahlzeiten einnehmen.

 

Darmsanierung & Flohsamen?

flohsamenschalen darmreinigung

Viele Menschen haben Verdauungsbeschwerden wie Verstopfungen, Durchfall und Blähungen. Vielleicht fühlst Du Dich auch öfter aufgebläht und unwohl. Wenn Du regelmäßig seltener als 3x pro Woche Stuhlgang hast, kann das auf Verstopfungen hinweisen. Und diese entstehen in den meisten Fällen, weil wir nicht genügend Ballaststoffe aufnehmen.

 

Wenn Du nicht regelmäßig auf Toilette gehen kannst, können die Abfallprodukte, die über den Stuhl abtransportiert werden, nicht eliminiert werden und sitzen so im Darm fest. Eine Darmreinigung kann unterstützend helfen, den Körper zu entlasten und der Verdauung wieder neuen Schwung zu geben. Du kannst beispielsweise eine Darmreinigung mit Flohsamenschalen machen, in Form einer Flohsamenschalen-Kur. Die empfohlene Menge an Flohsamenschalen während der Kur solltest Du aber nicht dauerhaft zu Dir nehmen. Als ideal für eine Darmsanierung mit Flohsamen werden 1–2 Wochen gesehen.

 

Reinige Deinen Darm mit Flohsamen

Dass bei einer Darmreinigung Flohsamenschalen helfen können, ist kein Geheimnis mehr. Aber wie genau wirken sie und wie muss man sie einnehmen?

Empfohlen werden 4 TL täglich, verteilt auf 4 Portionen über den Tag. Dabei rührst Du die Flohsamenschalen pro Teelöffel in 200 ml stilles Wasser und lässt sie 3 Minuten quellen. Nachdem Du diese Mischung getrunken hast, solltest Du noch 1–2 Gläser pures Wassertrinken, damit die Flohsamenschalen ausreichend quellen können. Trinkst Du zu wenig, kann das sogar zu Verstopfungen führen.

 

Verdauung verbessern mit Flohsamenschalen?

Dass Flohsamenschalen zum Abnehmen beitragen können, haben wir geklärt. Aber können sie auch die Verdauung verbessern? Und wie schnell kannst Du mit Ergebnissen rechnen?

Der Körper ist recht anpassungsfähig und Du kannst schon bald mit Veränderungen rechnen. Wenn Du die Flohsamenschalen-Darmreinigung konsequent durchführst, kann sich die positive Wirkung schon nach wenigen Tagen bemerkbar machen. Viele berichten davon, dass die Verdauung besser funktioniert, sie häufiger auf Toilette gehen können und die Blähungen weniger geworden sind.

Wichtig zu erwähnen ist, dass es hier um "normale" Verdauungsbeschwerden geht. Wenn Du eine Darmerkrankung hast oder starke Beschwerden, solltest Du zunächst eine Ärztin oder einen Arzt kontaktieren, bevor Du eine Darmreinigung machst.

 

Darmreinigung mit Flohsamen und Heilerde

Flohsamenschalen sind gut geeignet für eine Darmreinigung und um Dein Wohlbefinden zu unterstützen. Oft werden sie in Kombination mit Heilerde eingenommen, da diese zusätzlich reinigende Wirkungen haben soll.

Tatsächlich kann Heilerde unterstützen, da sie die von den Flohsamen gelösten Stoffwechselprodukte bindet und gemeinsam ausscheidet. Mische dazu 1 TL Flohsamenschalen mit 1 TL Heilerde und 400 ml stillem Wasser. Achte auch hier unbedingt darauf, dass Du einen zeitlichen Abstand von mindestens 2 Stunden vor und nach der Medikamenteneinnahme einhältst, um die Wirkung nicht zu beeinträchtigen.

 

Fazit: Helfen Flohsamen beim Abnehmen?

Wie Du jetzt weißt, kannst Du mit Flohsamenschalen abnehmen und auch Deinen Darm reinigen. Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen für ein schnelleres und länger anhaltendes Sättigungsgefühl aufgrund ihrer quellenden Eigenschaften. Sie sind also die ideale Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung, um noch mehr Ballaststoffe zu integrieren.

Je mehr Ballaststoffe Du zu Dir nimmst, desto besser für Deine Verdauung. Aber wichtig ist auch, dass Du ausreichend trinkst, da es sonst zu Verstopfungen kommen kann. Unterstützend kannst Du auch Heilerde einnehmen, damit die von den Flohsamen gelösten Stoffe noch besser eliminiert werden können. Achte aber darauf, dass Du einen zeitlichen Abstand von 1–2 Stunden vor und nach der Einnahme lässt, solltest Du Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Denn die Aufnahme kann dadurch beeinträchtigt werden.