Fit durch den Sommer mit dem BitterLiebe Stoffwechsel* Komplex! ☀️
Jetzt entdecken
  • Fragen?
    +49 6221 3219037 oder
    Rückruf vereinbaren
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)
  • Bitter-Club
Suche
0

Fragen? 📞 +49 6221 3219037 

Image caption appears here

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

✔️ Alle BitterLiebe Inhalte werden durch unsere Ärzte, Heilpraktiker und Ernährungsberater und andere Experten sorgfältig geprüft.

Matcha: Wirkung auf Deinen Körper

Hast Du Dich jemals gefragt, warum Matcha in den letzten Jahren so beliebt geworden ist? Die Antwort liegt in seiner einzigartigen Zusammensetzung und den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen, die dieses leuchtend grüne Pulver bietet.

Matcha ist weit mehr als nur ein Trendgetränk – es ist ein Superfood. Es wird seit Jahrhunderten in der japanischen Kultur geschätzt. In diesem Artikel erfährst Du alles über die faszinierende Wirkung von Matcha auf Deinen Körper. Erfahre mehr von seinen wertvollen Inhaltsstoffen bis hin zur optimalen Zubereitung.

 

Laura Merten Ernährungswissenschaftlerin

Was ist Matcha?

Matcha Blume

Matcha ist ein besonders gemahlener Tee aus Japan, der aus der Pflanze Camellia sinensis gewonnen wird. Der leuchtend grüne Tee hat viele positive Effekte auf Deinen Körper und ist besonders reich an sekundären Pflanzenstoffen. 

Japanischer Matcha enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die Deine Gesundheit fördern können. Im Gegensatz zu herkömmlichen Grüntees wird bei Matcha das gesamte Teeblatt zu einem feinen Pulver vermahlen, sodass Du alle Nährstoffe des Blattes aufnimmst.

Matcha und seine Inhaltsstoffe

In Matcha-Tees sind zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die als Antioxidantien wirken und Deinen Körper vor freien Radikalen schützen. Hier sind einige der wichtigsten sekundären Pflanzenstoffe, die in Matcha enthalten sind:

  • Catechine: Besonders das Epigallocatechingallat (EGCG) ist ein starkes Antioxidans, das entzündungshemmende und krebshemmende Eigenschaften hat. Catechine können auch die Fettverbrennung unterstützen und den Stoffwechsel ankurbeln.
  • Flavonoide: Diese Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen hat antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen. Flavonoide können auch zur Stärkung des Immunsystems beitragen.
  • Polyphenole: Diese Verbindungen können helfen, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken und haben ebenfalls antioxidative Eigenschaften. Polyphenole sind auch bekannt dafür, die Hautalterung zu verlangsamen.
  • Chlorophyll: Das für die grüne Farbe verantwortliche Chlorophyll unterstützt die Entgiftung des Körpers und fördert die Wundheilung. Chlorophyll hat auch antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften.
  • L-Theanin: Eine Aminosäure, die entspannend wirkt und die Konzentration fördert. L-Theanin kann auch helfen, Stress und Angst zu reduzieren.

 

Diese sekundären Pflanzenstoffe unterstützen Dein Immunsystem und können entzündungshemmend wirken. Sie tragen dazu bei, Deinen Körper gesund zu halten und vor verschiedenen Krankheiten zu schützen.

Aminosäure L-Theanin

Eine der besonderen Inhaltsstoffe von Matcha ist die Aminosäure L-Theanin. Diese sorgt dafür, dass Du Dich entspannt und gleichzeitig fokussiert fühlst. L-Theanin wirkt zusammen mit dem Koffein im Matcha, um Dir einen klaren und langanhaltenden Energieschub zu geben.

Das bedeutet, Du bekommst den Wachmacher-Effekt des Koffeins ohne die typischen Nebenwirkungen wie Nervosität oder Zittern. L-Theanin fördert auch die Produktion von Alphawellen im Gehirn, die mit einem Zustand der entspannten Wachsamkeit verbunden sind.

 

Koffein

Matcha enthält auch Koffein, jedoch in einer moderaten Menge. Im Vergleich zu Kaffee wirkt das Koffein im Matcha sanfter und nachhaltiger. Das liegt daran, dass das Koffein im Matcha an die Aminosäure L-Theanin gebunden ist, was zu einer langsamen und gleichmäßigen Freisetzung führt. So kannst Du Dich über mehrere Stunden hinweg wach und energiegeladen fühlen.

Zubereitung von Matcha

Für die Zubereitung von Bio Matcha solltest Du darauf achten, dass das Wasser nicht zu heiß ist. Die ideale Temperatur liegt bei etwa 80 Grad. So stellst Du sicher, dass die wertvollen Inhaltsstoffe im Matcha erhalten bleiben und sich der Geschmack optimal entfaltet. 

Verwende am besten gefiltertes Wasser, um den puren Geschmack von Matcha zu genießen. Zu heißes Wasser kann den Matcha bitter machen und einige der empfindlichen Nährstoffe zerstören.

 

Das richtige Matcha Pulver wählen

Bei der Auswahl des richtigen Matcha Pulvers solltest Du auf einige Dinge achten. Hochwertiges Matcha hat eine leuchtend grüne Farbe und einen fein gemahlenen, fast pudrigen Charakter. Achte darauf, dass das Pulver aus Japan stammt, da die dortigen Anbau- und Verarbeitungsmethoden besonders hochwertig sind. 

Bio Matcha garantiert Dir, dass keine schädlichen Pestizide verwendet werden. Es gibt verschiedene Qualitäten von Matcha, wobei der „Ceremonial Grade“ die höchste Qualität hat, die für den puren Genuss gedacht ist. Der „Culinary Grade“ eignet sich besser zum Kochen und Backen.

 

Matcha Latte und andere Zubereitungsarten

Neben dem klassischen Matcha Tee gibt es auch viele andere Möglichkeiten, das grüne Pulver zu genießen. Ein beliebtes Getränk ist der Matcha Latte, für den Matcha Pulver mit heißer Milch oder einem Milchersatz gemischt wird. So kannst Du die positiven Effekte von Matcha in einer leckeren und cremigen Form genießen. 

Matcha Latte

Wie man Matcha am besten zubereitet

Die traditionelle Methode

  • Wasser kochen: Koche das Wasser und lasse es auf etwa 80 Grad abkühlen.
  • Matcha Pulver abmessen: Gib etwa 1-2 Teelöffel Matcha Pulver in eine Schale (Chawan).
  • Wasser hinzufügen: Gieße etwa 70-100 ml heißes Wasser (80 Grad) in die Schale.
  • Schlagen: Verwende einen Bambusbesen (Chasen), um das Matcha Pulver in schnellen, W-förmigen Bewegungen aufzuschlagen, bis eine feine, schaumige Konsistenz entsteht.

 

Der Matcha Latte

  • Wasser und Pulver mischen: Mische 1-2 Teelöffel Matcha Pulver mit etwas heißem Wasser (80 Grad), um eine Paste zu bilden.
  • Milch erhitzen: Erhitze etwa 200 ml Milch oder Milchersatz Deiner Wahl.
  • Zusammenführen: Gieße die heiße Milch über die Matcha-Paste und rühre gut um. Du kannst den Latte mit einem Milchaufschäumer zusätzlich aufschäumen.

 

Matcha in Smoothies und Backwaren

Matcha kann auch wunderbar in Smoothies und Backwaren integriert werden. Ein grüner Smoothie mit Matcha, Spinat, Banane und Mandelmilch ist nicht nur lecker, sondern auch ein gesunder Start in den Tag. 

Beim Backen kannst Du Matcha Pulver zu Kuchen, Keksen oder Muffins hinzufügen, um Deinen Backwaren eine gesunde und besondere Note zu verleihen.

Matcha Kuchen

Vorteile von Matcha für Deine Gesundheit

Die in Matcha enthaltenen Antioxidantien schützen Deinen Körper vor freien Radikalen und unterstützen Dein Immunsystem. Sie helfen dabei, Deine Zellen gesund zu halten und vor Schäden zu schützen. 

Diese Antioxidantien können auch helfen, Entzündungen zu reduzieren und das Risiko für chronische Krankheiten zu senken. Antioxidantien sind wichtig, um den Alterungsprozess zu verlangsamen und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

 

Positive Effekte auf Deinen Körper

Matcha enthält viele weitere positive Effekte für Deinen Körper. Er kann Deinen Stoffwechsel ankurbeln, Deine Konzentration verbessern und sogar Dein Hautbild positiv beeinflussen. Der regelmäßige Genuss von Matcha Tee kann somit einen wertvollen Beitrag zu Deiner Gesundheit leisten. 

Matcha ist auch bekannt dafür, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, und kann somit bei der Prävention von Diabetes unterstützen. Zudem kann Matcha helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und die Herzgesundheit zu fördern.

 

Unterstützung bei der Gewichtsabnahme

Matcha kann auch bei der Gewichtsabnahme nützlich sein. Die im Matcha enthaltenen Catechine fördern die Fettverbrennung und können den Stoffwechsel ankurbeln. 

Studien haben gezeigt, dass der Konsum von Matcha den Kalorienverbrauch erhöht und die Fettverbrennung, insbesondere während des Trainings, verbessert. Der regelmäßige Genuss von Matcha kann daher ein wertvoller Bestandteil eines gesunden Gewichtsmanagements sein.

 

Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit

Dank der Kombination aus Koffein und L-Theanin kann Matcha Deine geistige Leistungsfähigkeit verbessern. Diese beiden Inhaltsstoffe wirken synergistisch, um die Konzentration, Wachsamkeit und kognitive Funktion zu steigern. 

L-Theanin fördert die Produktion von Alphawellen im Gehirn, die mit einem Zustand der entspannten Wachsamkeit verbunden sind, während das Koffein für einen Energieschub sorgt. Diese Kombination kann helfen, geistige Müdigkeit zu reduzieren und die Produktivität zu steigern.

 

Nährstoffe für einen gesunden Stoffwechsel
Fettstoffwechsel effektiv unterstützen – sichere Dir jetzt den Bitter Stoffwechsel* Komplex

Die perfekte Ergänzung für den gesunden Alltag und beste Unterstützung für Deinen Fettstoffwechsel mit Cholin und Zink. Auch für eine Stoffwechsel-Kur geeignet.


✔️ Made in Germany

✔️ Regelmäßig geprüft

✔️ Inhaltsstoffe in Premium Qualität

✔️ Keine künstlichen Zusatzstoffe

(142 Bewertungen)4.77 / 5.00
Bitter Stoffwechsel* Komplex - Monatspackung (90 Kapseln)
Nährstoffe für einen gesunden Stoffwechsel
Fettstoffwechsel effektiv unterstützen – sichere Dir jetzt den Bitter Stoffwechsel* Komplex

Die perfekte Ergänzung für den gesunden Alltag und beste Unterstützung für Deinen Fettstoffwechsel mit Cholin und Zink. Auch für eine Stoffwechsel-Kur geeignet.


✔️ Made in Germany

✔️ Regelmäßig geprüft

✔️ Inhaltsstoffe in Premium Qualität

✔️ Keine künstlichen Zusatzstoffe

(142 Bewertungen)4.77 / 5.00

Fazit: Matcha Tee – ein vielseitiges Wundermittel

Matcha Tee ist ein wahres Wundermittel aus Japan. Der gemahlene Tee enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die Deinem Körper gut tun. Egal, ob Du ihn als klassischen Tee, Matcha Latte oder in anderen Rezepten genießt.

Probiere es aus und überzeuge Dich selbst von der Kraft des leuchtend grünen Tees! Mit der richtigen Zubereitung und der Auswahl eines hochwertigen Matcha Pulvers kannst Du sicherstellen, dass Du alle Vorteile dieses besonderen Tees nutzen kannst.

Von der Unterstützung der Gewichtsabnahme über die Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit bis hin zum Schutz vor freien Radikalen – Matcha ist ein vielseitiges und gesundes Getränk, das Du in Deine tägliche Routine integrieren solltest.

FAQ zum Thema: Matcha Tee

Wie viel Matcha Tee sollte man täglich trinken?+

Es wird empfohlen, täglich etwa 1-2 Tassen Matcha Tee zu trinken, was ungefähr 240-480 ml entspricht. Dies stellt sicher, dass Du die gesundheitlichen Vorteile von Matcha genießt, ohne übermäßiges Koffein aufzunehmen.

Zu welcher Uhrzeit sollte man Matcha Tee trinken? +

Matcha Tee enthält Koffein, daher ist es am besten, ihn morgens oder am frühen Nachmittag zu trinken. Vermeide den Konsum am späten Nachmittag oder Abend, um Schlafstörungen zu vermeiden. Ein Matcha Latte am Vormittag kann Dir einen sanften Energieboost geben und Deine Konzentration verbessern.

Ist Matcha Tee für Schwangere sicher? +

Schwangere sollten den Konsum von Matcha Tee mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt besprechen. Zudem sollte sich die Koffeinaufnahme auf etwa 200 mg pro Tag beschränken. Eine Tasse Matcha Tee enthält etwa 25-35 mg Koffein, daher ist mäßiger Konsum in der Regel sicher.

Quellen:

  • Dulloo, A.G. et al. (1999). Efficacy of a green tea extract rich in catechin polyphenols and caffeine in increasing 24-h energy expenditure and fat oxidation in humans. The American Journal of Clinical Nutrition. 70(6):1040-1045.
  • Friedman, M. et al. (2007). Antioxidants in Green and Black Tea. National Center for Biotechnology Information (NCBI).
  • Haskell, C.F. et al. (2008). The effects of L-theanine, caffeine and their combination on cognition and mood. Biological Psychology. 77(2):113-122.
  • Hursel, R. & Westerterp-Plantenga, M.S. (2010). Green Tea Catechins and Fat Oxidation. National Center for Biotechnology Information (NCBI).
  • Juneja, L.R. et al. (1999). L-theanine—a unique amino acid of green tea and its relaxation effect in humans. Trends in Food Science & Technology. 10(6-7):199-204.