Sichere Dir jetzt für kurze Zeit Gratis Tropfen mit dem Sommerfit Paket!
Jetzt sichern
  • Fragen?
    +49 6221 3219037 oder
    Rückruf vereinbaren
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)
  • Bitter-Club
Suche
0
  • Fragen?
    +49 6221 3219037 oder
    Rückruf vereinbaren
    (Mo-Fr 9-17 Uhr)
  • Bitter-Club
Suche
0

Fragen? 📞 +49 6221 3219037 

Image caption appears here

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

✔️ Alle BitterLiebe-Inhalte werden durch unsere Ernährungswissenschaftler_innen, Ärzt_innen und Heilpraktiker_innen sorgfältig überprüft.

Lipase erhöht: Symptome, Ursache und Diagnose

lipase

Die Lipase ist ein entscheidendes Enzym im menschlichen Körper. Ihre Aufgabe ist es, die Fette aus der Nahrung aufzuspalten, damit sie vom Körper verwendet werden können. Hast Du keinen Lipase-Normalwert, sondern ist der Lipase-Wert erhöht, dann muss das nicht zwingend schlimm sein. Es kann jedoch auch auf eine Störung oder Erkrankung hinweisen. Aus diesem Grund sollte eine genaue Untersuchung auf jeden Fall erfolgen.

 

Lipase – was ist das?

Was ist Lipase? Es handelt sich dabei um die Enzyme, die vor allem in der Bauchspeicheldrüse produziert werden. Sie können aber auch beispielsweise im Magen und im Darm vorkommen. Fette, oder auch Triglyceride genannt, werden von ihnen in ihre Bestandteile Glycerin und Fettsäuren zerlegt. So können die Fette besser vom Körper verarbeitet und gespeichert werden. Auf die Lipase-Enzyme kann in unserem Körper nicht verzichtet werden, um gesund zu sein.

Der Lipase-Wertwird oft bei Blutuntersuchungen erwähnt. Er bezeichnet die Menge des Enzyms im Blut. Der Lipase-Blutwert kann bei einer Erhöhung darauf hindeuten, dass die Bauchspeicheldrüse entzündet oder geschädigt ist. Denn dann gibt sie eine erhöhte Menge des Enzyms ans Blut ab. Die Blutwerte können aber auch geringer sein als der Normwert. Das kann ein Zeichen dafür sein, dass die Funktionalität der Bauchspeicheldrüse eingeschränkt ist. Genannt wird dies Pankreasinsuffizienz.

 

Lipase-Normwert: Welche Werte sind normal?

Wann die Lipase im Normbereich liegt, hängt von den Messmethoden und dem Labor ab, das die Blutwerte untersucht. In der Regel ist der Lipase-Wert normal, wenn er bei 10 bis 140 U/L (Einheiten pro Liter) liegt. Leichte Abweichungen sind aus den oben genannten Gründen jedoch möglich. Ist Dein Lipase-Wert zu hoch, dann muss dies nicht immer ein gesundheitliches Problem sein. Genauso ist es auch, wenn der Lipase-Wert niedrig ist. Der Arzt wird die Ergebnisse mit Dir ausführlich besprechen und weitere Untersuchungen anordnen, wenn notwendig.

 

Erhöhter Wert: Die Ursachen

Wenn die Werte erhöht sind, kann dies die verschiedensten Ursachen haben. Meist deutet es auf eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) hin, aber auch andere Ursachen sind möglich, wie:

  • Gallensteine
  • Bauchverletzungen
  • Medikamente wie Diuretika und einige Antivirale
  • Gastrointestinale Erkrankungen: Erkrankungen wie Zöliakie, Morbus Crohn oder ein Magengeschwür
  • Darmverschluss
  • Nierenerkrankungen
  • Infektionen
  • Tumorerkrankungen in diesem Organ

Mann Stress für einen erhöhten Wert verantwortlich sein? Das ist in der Regel kein Auslöser. Gerade kurzfristiger Stress führt nicht zu signifikant erhöhten Werten. Chronischer Stress oder körperliche Reaktionen auf Stress können schon dazu führen, dass sich der Wert des Enzyms in Deinem Körper erhöht. Dies ist aber in der Regel nur indirekt der Fall, beispielsweise durch eine Entzündung oder ungesunden Gewohnheiten wie Alkoholkonsum, die infolge des Stresses entstehen.

 

Zu hohe Werte? – Das sind mögliche Symptome

Welche Symptome Du bei einer erhöhten Lipase verspürst, kommt ganz darauf an, welche Ursache diese hat. Es kann auch sein, dass sich der erhöhte Wert noch gar nicht in einem Symptom geäußert hat. Für eine bessere Übersicht findest Du hier ein paar der möglichen Symptome, die auftreten können:

  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Müdigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Gelbsucht
  • Blähungen
  • Fettiger und übel riechender Stuhl
  • Erhöhte Herzfrequenz

 

Lipase zu hoch? – Die Diagnostik und Behandlung

lipase enzyme

Um herauszufinden, wo Dein erhöhter Wert herrührt, wird der behandelnde Arzt oder die Ärztin zunächst in einem Anamnese-Gespräch herausfinden, ob Du bereits Vorerkrankungen hast oder besondere Lebensgewohnheiten an den Tag legst. Dann erfolgt eine körperliche Untersuchung sowie weitere Bluttests. In bildgebenden Verfahren wie Ultraschall, Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) können die Bauchspeicheldrüse und benachbarte Strukturen genauer betrachtet werden. Eine weitere Möglichkeit zur Diagnostik ist die endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie. Ein Endoskop wird durch den Mund des Zwölffingerdarms geführt, um Gallenwege und den Pankreasgang zu untersuchen.

Die Behandlung ist abhängig von der festgestellten Ursache. Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse können Fasten oder eine Ernährungsumstellung helfen. So kann in vielen Fällen die Lipase natürlich gesenkt werden. Vorhandene Gallensteine müssten entfernt werden, um den Lipase-Wert senken zu können. Sollte ein Medikament die Ursache sein, muss dieses eventuell abgesetzt oder ersetzt werden.

 

Erhöhter Wert – Ab wann wird es gefährlich?

Generell ist ein erhöhter Wert des Enzyms nicht gleich besorgniserregend. Vielmehr kommt es auf den Auslöser an. Eine Erhöhung um das Drei- bis Fünffache oder sogar mehr des oberen Normalwerts muss dringend näher betrachtet werden. Oft weist dies auf eine akute Pankreatitis hin. Die begleitenden Symptome geben in der Regel Aufschluss darüber, wie gefährlich die Lage ist.

 

Was ist, wenn die Lipase zu niedrig ist?

Der Wert ist niedriger, als er sein sollte? Wie bereits erwähnt, kann dies darauf hindeuten, dass Deine Bauchspeicheldrüse nicht voll funktionsfähig ist. Auch eine fortgeschrittene chronische Pankreatitis, bei der es zu einem dauerhaften Schaden kommt, kann einen niedrigen Wert auslösen. Mukoviszidose, bestimmte Medikamente, Mukoviszidose und andere Erkrankungen können ebenfalls die geringe Enzym-Produktion beeinflussen.

Symptome, die ein Lipase-Mangel mit sich bringen kann:

  • Bauchschmerzen
  • Blähungen
  • Müdigkeit
  • Trockene Haut
  • Andere Hautprobleme
  • Mangel an fettlöslichen Vitaminen (A, D, E, K)